Zwölf Appartements durch Gasexplosion beschädigt

Montag, 11. Januar 2016

dd. Kronstadt – Eine heftige Explosion erschütterte am Sonntagmorgen das Gebiet des Bahnhofviertels. Kurz nach acht Uhr, als eine 84-jährige Frau voraussichtlich das Feuer im Gasofen in der Küche ihres Appartements anzünden wollte, ereignete sich die Explosion, die weitere elf Appartements in Mitleidenschaft zog und großen Schrecken auslöste. Außer der Frau, die ins Krankenhaus mit Brandwunden eingeliefert wurde, ist niemand verletzt worden, doch der Sachschaden ist sehr groß.

Die Trennwand zum Nachbarn ist dabei eingestürzt, Fenster sind zerborsten, das Treppenhaus, einschließlich des Zugangs zum Lift wurden beschädigt. Die Explosion fand im vierten Stock des sieben Etagen umfassenden Wohnblocks auf dem Victoriei-Boulevard statt. Feuerwehr und Notdienst waren schnell vor Ort. Der Präfekt des Kreises, der an dem Unfallort eintraf, berief anschließend das Komitee für Notsituationen ein, um erste Hilfs- und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen.

Rund 30 Gendarmen und Angehörige des Inspektorats für Dringlichkeitsfälle wurden eingesetzt, um Mörtel und Glassplitter zu beseitigen. Die Zufuhr von Gas, Wasser und Strom wurden unterbrochen. Zum Glück löste die Explosion nicht auch einen Brand aus. Eine Kommission des Gebietsinspektorats für Bauwesen wurde beauftragt, die Baustruktur des Wohnblocks zu untersuchen. Anscheinend ist diese bis auf die Wände des Appartements und der Nachbarwohnung nicht betroffen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*