Zwölftes Treffen der Buchenlanddeutschen in Suceava

Vorsitzende Antonia Gheorghiu mit hohem deutschen Orden ausgezeichnet

Dienstag, 12. August 2014

Botschafter Werner Hans Lauck überreichte der Vorsitzenden des Buchenland-Forums Antonia Gheorghiu das Bundesverdienstkreuz

Ein allgemeines Interesse bestand für den Heimattag der Buchenlanddeutschen. Am Programm wirkten auch polnische und ukrainische Formationen mit.
Fotos: Erwin Josef Ţigla

Suceava (ADZ) – Samstag und Sonntag fand in Suceava das zwölfte Treffen der Buchenlanddeutschen statt, veranstaltetet vom Regionalforum und dem Jugendverein der Deutschen im Buchenland. Angesehene Gäste waren dabei, u. a. Paul Jürgen Porr, der Vorsitzende des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien  und der deutsche Abgeordneten im rumänischen Parlament, Ovidiu Ganţ.
Im Konferenzsaal des Hotels Gloria wurden die Grußworte der Teilnehmer und Organisatoren gehalten, wobei die Ansprache des deutschen Botschafters in Bukarest, Werner Hans Lauk, besonderes Interesse erregte. Der Botschafter unterstrich: „Seit ich vor gut einem Jahr das Amt des deutschen Botschafters in Rumänien angetreten habe, sind mir die Unterstützung der deutschen Minderheit, die Zusammenarbeit mit den Institutionen und gewählten Vertretern der Deutschen in Rumänien, aber eben auch die Begegnungen mit den Menschen aus den deutschen Gemeinschaften dienstlich wie persönlich zu einer wichtigen Angelegenheit geworden. Ich freue mich daher sehr, heute bei Ihnen zu sein und Ihnen unsere weitere Unterstützung zuzusichern: Die Pflege der Kontakte untereinander, die Brauchtumspflege, das gemeinsame Erleben der Gegenwart, die Erinnerung, vor allem aber die Zukunftsfähigkeit der deutschen Minderheit auch hier im Buchenland sind wesentliche Gründe für diese Veranstaltung und ihre Wahrnehmung durch die Botschaft, aber auch den Abgeordneten der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament.“

Der Botschafter überreichte im Namen des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland an die Vorsitzende des Buchenland-Forums, Antonia Gheorghiu, die Verdienstmedaille des Verdienstordens. Damit wird ihr „langjähriges und unermüdliches Engagement für die deutsche Minderheit geehrt.
Der Botschafter stellte einige Stationen aus dem Leben und Wirken der Gefeierten vor: „Nach dem Studium des Straßen-und Brückenbaus waren Sie bis zum Jahre 2006 als Projektleiterin im Straßenbauamt und im Vermessungsamt des Kreises Suceava tätig. Von Beginn an – ab 1990 – nach der Gründung des Demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien – prägten Sie maßgeblich die Kulturarbeit des Regionalverbandes Buchenland als Referentin (Anmerkung: Kulturreferentin 1990-1997) und sind inzwischen 17 Jahre Vorsitzende des Regionalforums Buchenland und qua Amt damit auch stellvertretende Landesvorsitzende. Alle die Sie kennen, werden mir sicherlich zustimmen, dass Sie sich stets mit großem Elan für die deutsche Minderheit eingesetzt haben und nach wie vor einsetzen: Sie organisieren Kleider-und Medikamentenspenden, setzen sich für die Mitglieder Ihres Forums tatkräftig ein und sorgen somit für eine positive Entwicklung für Ihre Region. Bei meinem Antrittsbesuch im April hier in Suceava konnte ich mir einen ersten Eindruck von der Tätigkeit des Regionalforums wie auch den sozialen Tätigkeiten vor Ort verschaffen. Da die Förderung der deutschen Minderheit für mich ein sehr wichtiges persönliches Anliegen ist, freue ich mich umso mehr, dass Persönlichkeiten wie Sie, Frau Gheorghiu, sich stets mit vollem Einsatz für die deutsche Minderheit engagieren“. Das Kulturprogramm von Sonntag bestritten Tanzgruppen  und Chöre aus Siret, Câmpulung, Gura Humorului, Piatra Neamţ und Bacău. Auch eine ukrainische und eine polnische Tanzgruppe  waren dabei. Sonntag wurde eine Ausflug zu herausragenden Sehenswürdigkeiten der Bukowina gemacht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*