Banater Zeitung

Diskussionen um die Kulturhauptstadt 2021

Mittwoch, 14. Februar 2018

Vor einigen Wochen hat Bürgermeister Nicolae Robu begonnen, sich über den Verein Temeswar Kulturhauptstadt 2021 sowie über die erste große Veranstaltung auszulassen, die im vergangenen Jahr stattgefunden hat, die Auftritte des „Cirkus Cirkör“. Erstaunlich, da der Bürgermeister selbst in der Pressekonferenz bei der Vorstellung des Zirkus dabei gewesen war und damals die Initiative als positiv dargestellt hatte. Er hat außerdem keiner der...

...mehr

„Ich bin darüber unzufrieden, dass für Temeswar keine repräsentativerenTätigkeiten stattgefunden haben“.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Der Verein hat gute Noten in Brüssel bekommen, schlechte in Temeswar.Wie kommt es dazu? Es ist nicht gerade so. DerBericht hat positive Passagen, in denen gelobt wird, und solche, in denen Kritik geübt wird. Wir müssen auf Fetischismus verzichten und die Dinge so sehen, wie sie sind, wenn wir wollen, dass die Sachen gut herauskommen. Der Zweck des Treffens war, aufzuzeigen, was gut und was schlecht ist, das zu verbessern, was zu verbessern ist,...

...mehr

„Die Rolle einer Kulturhauptstadt besteht nicht darin, bereits existierende Kulturevents und Festivals zu finanzieren“

Mittwoch, 14. Februar 2018

Gute Noten in Brüssel, schlechte in Temeswar – wieso? Nachdem der „Verein Temeswar – Kulturhauptstadt Europas“ zum Umsetzen des Projektes nach dem Gewinnen des Titels ein Jahr lang monitorisiert wurde, hat die Expertenjury seitens der EU einen Bericht vorgelegt, der für uns ein sehr gutes Arbeitsinstrument darstellt, damit wir sehen, welche Aspekte - vor allem was das Kulturprogramm betrifft - einer weiteren Verbesserung bedürfen, diese haben...

...mehr

"Tschibummtarra, der Fasching der ist da!"

Mittwoch, 14. Februar 2018

Es war so wie immer und doch für alle Teilnehmer so bunt und lustig, wie zum ersten Mal: Seinen traditionellen Fasching- Der Karneval mit Umzug, Masken, Musik und Tanz, traditionell wie in Österreich am Samstag vor Aschermittwoch, vor der sechswöchigen Fastenzeit gefeiert-  veranstaltete das Demokratische Forum der Deutschen in Temeswar am letzten Samstagnachmittag, dem sogenannten Nelkensamstag im AMG-Haus. Diesmal waren die Mitglieder der...

...mehr

Neues Verfahren zur Rückerstattung von Beträgen die im Überschuss bzw. ohne Rechtsgrund bezahlt wurden, verabschiedet

Mittwoch, 14. Februar 2018

Im Amtsblatt, Teil I, Nr. 80/26.01.2018, wurde Verordnung Nr. 187/2018 zur Genehmigung des Rückerstattungsverfahrens von Steuerbeträgen oder sonstigen Haushaltserträgen die ohne Rechtsgrund bzw. überschüssig bezahlt wurden und für die keine Erklärungspflicht besteht, veröffentlicht.

...mehr

Das Kunststück

Mittwoch, 14. Februar 2018

Alexander Tietz hat ein Kunststück vollbracht, als er in seinem Hauptwerk „Wo in den Tälern die Schlote rauchen“ (Bukarest: Literaturverlag, 1967) über die Herkunft und Geschichte der Deutschen wie auch anderer Bewohner des Banater Berglands informierte. Nach dem Zweiten Weltkrieg, im kommunistisch regierten Rumänien, war die Geschichte der deutschen Minderheit (wie die Geschichte aller nationalen Minderheiten) aus den Geschichtsbüchern...

...mehr

Investorenfreundlich: Bürgermeisterin zieht alle Register

Mittwoch, 14. Februar 2018

Etwa 70 Personen sind in der Datenbank der Gemeinde Petriș im Verwaltungskreis Arad als Arbeitsuchende registriert. Sie, zusammen mit weiterem verfügbarem Personal aus der Gemeinde selbst, aber auch aus den Nachbarortschaften gelten als Reservoir für Unternehmen, die sich in der Ortschaft ansiedeln wollen. Die Bürgermeisterin, Irina Onescu, will jedoch scheinbar nichts dem Zufall überlassen. Bebaute Grundstücke bzw. „grüne Wiese“ stellt nämlich...

...mehr

Hektarpreis im Aufwärtstrend

Mittwoch, 14. Februar 2018

Es ist sicherlich noch längst keine Flaute oder gar ein Stillstand auf dem einheimischen Bodenmarkt zu erwarten. Die rumänische Landwirtschaft, bis zur Wende hart in der Staatshand, hat seit der Wende Jahr für Jahr neue strukturelle Umfunktionierungen erfahren. Nach einer langjährigen landesweiten Zerstückelung befindet sich die Landwirtschaftsfläche nun in einem verstärkten Konzentrationstrend: Sowohl in einer ersten Etappe nach dem EU-Beitritt...

...mehr