Banater Zeitung

DER BZ-KOMMENTAR: Armseligkeiten

Mittwoch, 22. März 2017

Rumänien ist flächenmäßig das sechsgrößte Land der EU. Rumänien liegt als Bruttoinlandsprodukt (BIP) etwa an 17. Stelle in EU-Europa. Aber Rumänien liegt an erster Stelle bezüglich des Prozentsatzes der im Haushalt vorgesehenen Infrastrukturausgaben, die Anteile des BIP sind. Das Problem: das sieht man nicht! Senator Florin Cîţu (PNL), einer der klügsten Parlamentarier, die noch nicht von der „Parlamentarierkrankheit“ (Abgehobensein,...

...mehr

Sportflieger bangen um ihr Aerodrom

Mittwoch, 22. März 2017

Eine Diskussionsbasis zwischen den Temescher Kreisrat und der Temeswarer Stadtverwaltung scheint es in Sachen Aerodrom an der Torontaler Straße noch immer nicht zu geben. Der Kreisrat macht jedoch Schritte in Richtung Beibehaltung des Aerodroms, der hierzulande als Flughafen für Nutzfliegerei, „Cioca“, bekannt ist. Zuletzt hatten die stetig zunehmenden Sportflieger um ihre Flugstätte bangen müssen, denn die Stadtverwaltung hatte signalisiert,...

...mehr

Des einen Freud, des anderen Leid

Mittwoch, 22. März 2017

Das rumänische Rauchverbot trat am 17. März 2016 in Kraft: umstritten und unklar, löste es zahlreiche Unzufriedenheiten aus und teilte Raucher und Nichtraucher in zwei Meinungsgruppen. Wer hat sich wohl ein Jahr später an die Vorschriften angepasst?   Es ist Freitagmittag. Vor dem Café „Cafeneaua Verde“ am Temeswarer Freiheitsplatz stehen im Nieselregen drei Personen – zwei Männer und eine Frau. Nach einem entschlossenen letzten Zigarettenzug...

...mehr

Reifenwechsel gegen den Zeitmesser

Mittwoch, 22. März 2017

Geht es ums Auto, dann hat der Begriff Schnelligkeit einen hohen Stellenwert. Eine Herausforderung der ganz besonderen Art hatte sich die Regionale Vertretung des Deutschen Online-Reifenhändlers Delticom ausgedacht. So veranstaltete die Delticom OE (cauciucuridirect.ro) am Wochenende einen Wettbewerb, der den schnellsten Autofahrer Rumäniens beim Reifenwechseln ergeben sollte. Trotz Regenwetter fanden die Wettbewerbe in allen sieben auserkorenen...

...mehr

„Alt-Temesvar“ wiederbelebt, auf Rumänisch

Mittwoch, 22. März 2017

Josef Geml hatte Pech. Er hatte Pech, der Nachfolger eines ganz besonderen Bürgermeisters geworden zu sein – gemeint ist Carol Telbisz. Und er hatte Pech, in einer sehr harten Zeit, die Stadt Temeswar zu verwalten. Er wurde nur kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs zum Bürgermeister der Stadt gewählt, verlor das Amt, als dann Temeswar nach dem Krieg nicht mehr zur Donaumonarchie, sondern zu Rumänien gehörte. Respektiert wurde er jedoch...

...mehr

Rumänienpremiere: Generalberichterstatter und Hauptunterhändler für den EU-Gesamthaushalt stammt aus Westrumänien

Mittwoch, 22. März 2017

Das Plenum des Europäischen Parlamentes verabschiedete vergangene Woche in Straßburg (Frankreich) die politischen Prioritäten für den Haushalt der Europäischen Union für das Jahr 2018. Es war das erste Mal, dass ein rumänischer Abgeordneter als Generalberichterstatter und Hauptunterhändler für den Gesamthaushalt der Europäischen Union in Höhe von 160 Milliarden Euro wirkte. Siegfried Mureşan ist 35 Jahre alt, er stammt aus Eisenmarkt/Hunedoara,...

...mehr

LENAU-ABSOLVENTEN: JAHRE SPÄTER

Mittwoch, 22. März 2017

Es war 1991, als Prof. Dr.-Ing. Radu Băncilă die erste Abteilung für Bauingenieurwesen in deutscher Sprache an der TU Politehnica in Temeswar ins Leben rief – „das offene Fenster Richtung Europa“, wie er den Studiengang bezeichnet. An dieser Abteilung studierten im Laufe der Zeit Hunderte von jungen Ingenieurinnen und Ingenieuren – die große Mehrheit brachte es beruflich sehr weit. Viele der Absolventinnen und Absolventen leben und arbeiten...

...mehr

BANATER KIRCHEN: Die Griechisch-Katholische Protopopiatskirche „Mariä Geburt“

Mittwoch, 22. März 2017

Das Gotteshaus wurde 1763-1765 im österreichischen Barockstil errichtet und war ursprünglich eine römisch-katholische Kirche mit dem Patrozinium „Mariä Namen“, die den Gläubigen der Fabrikstadt als Pfarrkirche diente. Nachdem der Bau der neuen römisch-katholischen Kirche („Millenniumskirche“) am Römerplatz 1896 fertig war, wurde die alte Pfarrkirche 1906 der griechisch-katholischen Pfarrei Fabrikstadt gespendet. Die ursprüngliche alte und kleine...

...mehr