Mehr Plätze für Lenau-Lyzeaner

Wieder Sozialwissenschaften mit deutschem Abitur

Donnerstag, 10. Januar 2019

Ende vergangenen Jahres befand sich Deutschlands Botschafter Cord Meier-Klodt auf Besuch in der Lenau-Schule. Dabei traf er sich mit den Zuständigen aus Politik und Bildung. Außerdem kam es zu einem Dialog zwischen Botschafter und Schülern der Spezialabteilung. Archivfoto: Zoltán Pázmány

Vier Klassenzüge werden es voraussichtlich ab Herbst 2019 an der 9. Klasse des Nikolaus Lenau-Lyzeums geben. Dies geht darauf zurück, dass an der Spezialabteilung neben der Mathematik-Informatik-Klasse die Klasse für Sozialwissenschaften wiedergegründet wird. Demnach wird es zwei Klassen mit Bakkalaureat nach rumänischen System und zwei an der Spezialabteilung, mit deutschem Abitur, geben. „Die Schule und das Interesse der Eltern schaffen die Möglichkeit zur Wiedereinführung der Zweizügigkeit in der Spezialabteilung, was wir als deutsche Minderheit begrüßen“, sagt dazu der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Gan], in dessen Mandat als Schulleiter vor nahezu zwei Jahrzehnten die Spezialabteilung an der Lenau-Schule gegründet wurde.

Diese Daten zur Wiedergründung des Klasse für Sozialwissenschaften geht aus einer Note des Rumänischen Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten - Abteilung für öffentliche, kulturelle und wissenschaftliche Diplomatie an die Deutsche Botschaft in Bukarest zurück. Aktuell wird dieses Schreiben von 2016, da nun die Einführung der Klasse an der Lenau-Schule bevorsteht.

Im Sommer d.J. werden fünf achte Klassen die Lenau-Schule abschließen. Im Verwaltungskreis Temesch gibt es noch eine deutsche Abteilung an einer Acht-Klassenschule in Großsanktnikolaus; in Lugosch und am Banater Kolleg in Temeswar können Schüler von der Vorschule bis zum Bakkalaureat in Deutsch-Muttersprache lernen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*