Treffen in Kronstadt: Bildung, Restitution, deutsche Minderheit

Aus der Parlamentarischen Agenda des DFDR-Abgeordneten im Februar 2019

Mittwoch, 20. März 2019

Buchpräsentation im Schiller-Haus über deutsche Minderheit in Rumänien in den letzten 100 Jahren. Foto: privat

Bei einem Besuch des EU-Ausschusses des Bundestages im rumänischen Parlament führte Ovidiu Ganț ein Gespräch mit Gunther Krichbaum, MdB, und Matern von Marschall, MdB, über die politische Lage in Rumänien und die deutsch-rumänischen Beziehungen. Außerdem ging es bei dem Gespräch auch um die deutsche Minderheit und die seit Jahren anhaltende Verleumdungskampagne gegen das Deutsche Forum.

Gespräch mit Botschafter Cord Meier-Klodt: Über die aktuelle politische Situation und Projekte im ersten Halbjahr. Die Angelegenheiten der deutschen Minderheit hatten bei dem Treffen oberste Priorität.

In Kronstadt traf sich Ovidiu Ganț mit dem Vorstand des dortigen Deutschen Forums. Dabei führte er ein Gespräch mit Thomas Sindilariu (Vorsitzender), Christian Macedonschi (Stadtrat) und Radu Chivărean (Direktor am deutschen Honterus-Lyzeum) über die Situation des deutschen muttersprachlichen Unterrichts in Kronstadt. Bei einem Gespräch mit weiteren Forumsmitgliedern, ging es um Bildung, Restitutionsfragen, Politik sowie um die Situation der deutschen Minderheit.

Konferenz zu Alexander Tietz in der Filiale der Rumänischen Akademie Temeswar. Der DFDR-Abgeordnete beteiligte sich an dieser niveauvollen Veranstaltung und hielt auf Einladung der Organisatoren ein Grußwort. In seiner Rede ging der Politiker auf die derzeitige politische Situation in Rumänien ein und erwähnte nicht zuletzt die Angriffe auf die deutsche Minderheit.

Ovidiu Gan] unterbreitete einen Vorschlag an Romfilatelia zur Erarbeitung einer Briefmarke zu 100 Jahren seit der Erklärung der Sachsen und der Schwaben bezüglich Anschluss an Rumänien im Jahr 1919.

Der Parlamentarier nahm auch am Jahresfest der Banater Zeitung, der „Worschtkoschtprob“, in Busiasch teil. „Die Interkulturalität des Banats wird auch durch die hierzulande spezifische Gastronomie verdeutlicht“, sagte der Abgeordnete und zeigte damit auf, warum das Fest der Banater Zeitung zu einem Markenzeichen geworden ist.

In Temeswar stattete Ovidiu Ganț dem Museum zu Ehren der Revolution, „Memorialul Revolutiei“ einen Besuch ab. Mit den Verantwortlichen vor Ort sprach er über gemeinsame Projekte mit dem Deutschen Forum, die 2019 anberaumt sind, vor allem da der 30. Jahrestag seit der Revolution in Temeswar ansteht.

Über deutsch-rumänische Beziehungen und EU-Politik ging es beim Treffen des DFDR-Politikers mit rumänischen Bundestagsstipendiaten. Mit Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, die in Rumänien studieren sprach Ovidiu Ganț über die aktuelle Situation im Land, über EU-Politik, EU- und Präsidentschaftswahlen.

Der Abgeordnete richtete im Monat Februar Parlamentarische Fragen zur deutschen Abteilung in Reps (es soll keinen Simultanunterricht geben) und Restitution an die evangelische Kirche Bartholomae.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*