Werk des Heiligen Gerhard in Faksimile erschienen

Buch wird am Dienstag im AMG-Haus vorgestellt

Freitag, 23. November 2018

Die Faksimile-Ausgabe des Werkes des Heiligen Gerhard „Deliberatio Gerardi Moresenae aecclesiae episcopi supra Hymnum trium puerorum ad Isingrimum liberem“ wird am Dienstag, dem 27. November, um 11 Uhr im Festsaal des Adam-Müller-Guttenbrunn-Hauses vorgestellt. Erschienen ist diese Ausgabe unter der Schirmherrschaft der drei Schwester-Diözesen Temeswar, Szeged-Csanad und Zrenjanin und auf Anregung Seiner Exzellenz Altbischof Martin Roos. Dies ist die erste Faksimile Ausgabe des Werkes des Heiligen Gerhard, sie wurde im Atelier der Manufaktur Pytheas in Budapest kreiert. Vorläufig sind 135 Bände erschienen, davon sind 35 in Leder gebunden.

Die Veranstaltung wird mit der Eröffnungsrede Seiner Exzellenz Jozsef Csaba, des Diözesan-Bischofs von Temeswar beginnen. Zu diesem Anlass sollen mehrere wissenschaftliche Vorträge über das Leben und Werk des Heiligen gehalten werden. Eingeladen sind Doina Hendre-Biro, die ehemalige Leiterin der Bibliothek Batthyaneum aus Karlsburg/Alba Iulia, und der Philologe Claudiu Arie{an, von der West-Universität

Im Foyer des AMG-Hauses wird gleichzeitig eine Ausstellung eröffnet. In den drei Vitrinen werden Werke zur Schau gestellt, die Bezug zum Leben und Wirken des Heiligen Gerhard, zu seinem Werk „Deliberatio“ und zur Geschichte der Temeswarer Diözese nehmen. (scn)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*