Zum 20. Mal: „Ball der Hoffnung“

Ballnacht und karitatives Event

Donnerstag, 08. November 2018

Auf 20 Jahre Bestehen kann der Verein der Geschäftsfrauen in Rumänien AfAR mit Sitz in Temeswar schauen. Der runde Geburtstag wurde am Freitag mit einem Ballabend, der zugleich einen karitativen Hintergrund hatte, gefeiert: „Balul Speranței“ fand diesmal im Restaurant „Tresor“ statt, direkte Spenden gingen an eine alleinerziehende Mutter mit vier Kindern, die Summen, die aus der Versteigerung von Kunstobjekten hervorgegangen sind, kommen weiteren karitativen Zwecken zugute.

Für Angela Podariu, die Vorsitzende des Vereins, gab es gleich drei Gründe zum Feiern an dem Abend: die 20 Jahre des Vereins, das Beenden eines erfolgreichen Mandats als Vorsitzende und der eigene Geburtstag.

Über die Erfolge ihres Mandats sagte sie für die BZ aus: „Wir haben hervorragend als Team gearbeitet. Es gab elf Veranstaltungen, zu denen wir Hochschullehrer eingeladen haben, um die Symptome, Prävention und Behandlung verschiedener Krankheiten vorzustellen. Es waren offene Veranstaltungen, der Saal im AMG-Haus war jedes Mal voll. Es ist eine hervorragende Leistung, wenn man Informationen gratis vermitteln kann. Zudem haben wir einen gemeinsamen Abend mit dem Deutschsprachigen Wirtschaftsclub veranstaltet, damit wir uns gegenseitig kennenlernen und Kooperationen aufbauen. Unser höchstes Ziel ist die Realisierung des Seniorenheims ‚Sf. Maria‘ in Girok. Es hat zwei Jahre lang gedauert, um die Genehmigungen zu erhalten. Im Frühjahr kann der Grundstein gelegt werden“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*