Inland

Kreml-Chef droht Rumänien: „Im Fadenkreuz Russlands“

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Bei einem Besuch in Griechenland hat der russische Präsident Wladimir Putin die Inbetriebnahme des US-Raketenschutzschirms im südrumänischen Deveselu sowie dessen geplante Ausweitung auf Polen harsch gerügt und Rumänien und Polen davor gewarnt, „ins Fadenkreuz“ seines Landes zu geraten. Russland werde durch den Schutzschirm gezwungen, Schritte zu ergreifen, „die unsere Sicherheit garantieren“, so der Kreml-Chef, der keinerlei...

...mehr

Projekt der AKW-Reaktoren 3 und 4 gebilligt

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Rumänien wird künftig 30 bis 32 Prozent des landesweiten Stromkonsums mit Atomstrom decken, sagte Staatspräsident Klaus Johannis am Freitag nach der Sitzung des Obersten Verteidigungsrats (CSAT), auf der der Bericht des Energieministeriums über die Reaktoren 3 und 4 im Atomkraftwerk Cernavodă gebilligt worden ist. „Im Rahmen des CSAT haben wir den Bericht des Energieministeriums über Stand und Entwicklung der Einheiten 3 und 4...

...mehr

Hexi-Managerin Flori Dinu unter Hausarrest

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Flori Dinu, die Managerin des umstrittenen Biozid-Vertreibers HexiPharma, steht unter Hausarrest: Die Generalstaatsanwaltschaft nahm die Hexi-Chefin am Freitag wegen des dringenden Verdachts auf „99-fachen Betrug sowie Unterbindung der Krankheitsbekämpfung in weiteren 29 Fällen“ in Gewahrsam – sie habe sehr wohl gewusst, dass die Biozide ihres Unternehmens völlig verdünnt und daher eine Gefahr für Patienten und Ärzte gleichsam...

...mehr

Holzsteg bricht unter Wahlkämpfern ein – 20 Verletzte

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - In der Gemeinde Plopu, Kreis Prahova, sind am Sonntag 20 PSD-Wahlkämpfer verletzt worden, nachdem ein morscher Holzsteg unter ihrem Gewicht nachgab und die Menschen, darunter auch eine Schwangere, etwa zwei Meter tief in einen Bach stürzten. Nach Angaben des Notdienstes Prahova mussten 10 Verletzte mit Brüchen und schweren Prellungen in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der Prahovaer PSD-Chef Bogdan Toader bestätigte den...

...mehr

Kandidaten zwischen 18 und 100 Jahren

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Zentrale Wahlbüro (BEC) macht nach der Durchsicht der Wählerlisten darauf aufmerksam, dass 449 der Kandidaten für die Kommunalwahlen vom 5. Juni das gesetzlich vorgeschriebene Alter von 23 Jahren nicht erreicht haben. Das wird als eine Strategie einiger Parteien betrachtet, derart auf Wählerfang zu gehen, weil diese jungen Leute nicht unbedingt auf wählbaren Plätzen stehen. Andererseits wurden die Listen mit 26...

...mehr

Multimillionär Dan Adamescu hinter Gittern

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Der ehemals reichste Mann des Landes, Dan Adamescu, muss für vier Jahre und vier Monate hinter Gitter: Das Oberste Gericht verurteilte den 68-Jährigen am Freitag rechtskräftig wegen wiederholter Richterbestechung, der Verurteilte trat seine Haftstrafe wenig später an. Zu Adamescus Geschäftsimperium gehören das Shoppingcenter „Unirea“, die Hotels „Intercontinental“ und „Pullman“ in Bukarest sowie „Rex“ in Mamaia, Bau- und...

...mehr

Präsident Johannis zum Tag der Auslandsrumänen

Dienstag, 31. Mai 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Am letzten Sonntag des Monats Mai wird jährlich der Tag der Auslandsrumänen gefeiert. Präsident Klaus Johannis hat schon Freitag im Schloss Cotroceni Vertreter der Auslandsrumänen empfangen, die sich an der Konferenz „Rumänische Exzellenz jenseits der Landesgrenzen“ beteiligten, die u. a. vom zuständigen Departement der Regierung organisiert wurde. Der Präsident hat die Regierung aufgefordert, einen Fahrplan...

...mehr

HexiPharma erzielte Umsatz durch Schmiergeldzahlungen

Samstag, 28. Mai 2016

Bukarest (ADZ) - Das umstrittene Unternehmen HexiPharma hat seine gepanschten Biozide offenbar mithilfe großzügiger Schmiergeldzahlungen an den Mann gebracht. Wie die ungenannt gebliebene Chefmikrobiologin eines Bukarester Notkrankenhauses dem Enthüllungsjournalisten Cătălin Tolontan offenbarte, „entlohnt“ die Firma schon seit Jahren Krankenhauschefs mit Geldgeschenken in Höhe von 30 Prozent des Auftragswertes, deren Stellvertreter mit rund 20...

...mehr