Kandidaturen für PNL-Vorsitz offiziell hinterlegt

Pläne für die Wiedergewinnung der Wählerschaft

Mittwoch, 17. Mai 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Montag haben zwei Anwärter auf den Vorsitz der Nationalliberalen Partei (PNL), Ludovic Orban und Cristian Buşoi, beim Zentralsitz der PNL in Bukarest ihre Kandidatur für den Vorsitz der Partei offiziell hinterlegt. Das Programm des ersten heißt „PNL – die Macht der Rechten“ und das von Buşoi „Die Partei der Zukunft – für ein gerechtes, ausgeglichenes und starkes Rumänien“.

Beiden Kandidaten geht es darum, die verlorene Wählerschaft der PNL wieder heranzuziehen. Ludovic Orban hatte sich mit Anhängern aus 27 Verwaltungskreisen eingefunden. Sein Ziel sei es, dass die PNL künftig sämtliche Wahlen gewinnt, zuerst die Präsidentschaftswahlen, nachher aber auch die Regierung stellt. Er sagt: „Wir wollen das Vertrauen des zivilisierten, gebildeten, dynamischen Teils der Gesellschaft wiedergewinnen“. Der Europarlamentarier Cristian Buşoi, der für seine Motion die Unterschrift von 100 namhaften Liberalen aufweisen kann (darunter Crin Antonescu), fasst sein Programm vor allem als Kampf mit der PSD auf.

Für Dienstag hatte noch der Millionär Viorel Cataramă die offizielle Hinterlegung seiner Kandidatur angekündigt. Hingegen gab die interimistische Parteivorsitzende Raluca Turcan bekannt, dass sie nicht mehr kandidieren werde. Sie rechne aber mit einer Möglichkeit, dass sie ihre Erfahrung weiter für die Partei einsetzen kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*