„Kaviargate“: Europarat will Preda abberufen

Donnerstag, 03. Mai 2018

Bukarest (ADZ) - Fünf Mitglieder der Parlamentarischen Versammlung des Europarats sollen wegen ihrer Verwicklung in die Aserbaidschan-Affäre ausgeschlossen werden. Darunter befindet sich auch der PNL-Abgeordnete Cezar Preda, der für das rumänische Parlament an den Sitzungen der Versammlung teilnimmt. Fünf Mitglieder, darunter Preda, sollen für Gegenleistungen einen Bericht zur Lage politisch Inhaftierter in der Ex-Sowjetrepublik Aserbaidschan geschönt haben. Dem Regime unter Ilham Alijew werden Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. International war der Fall auch als „Kaviargate“ bekanntgeworden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*