Legalisierung von Cannabis zu medizinischen Zwecken?

Freitag, 22. März 2019

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Das Gesundheitsministerium teilte mit, dass am Dienstag ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe zur Legalisierung der medizinischen Cannabis-Nutzung stattgefunden habe. Hierbei wurde der therapeutisch-unterstützende Einsatz des Wirkstoffs Cannabidiol (CBD) im Falle chronischer Erkrankungen diskutiert und der Unterschied zum Konsum der psychoaktiven Substanz (THC) hervorgehoben.

Zum Arbeitskreis zählen Vertreter des Gesundheitsministeriums, der staatlichen Krankenkasse CNAS, der Nationalen Agentur für Arzneimittel und medizinische Geräte ANMDM, die Vorsitzenden der Kommissionen der Pädiatrischen Neurologie und Psychiatrie sowie Repräsentanten der Patientenvertretungen.

Das Zulassungsverfahren für den europäischen Markt könnte möglicherweise vonseiten der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) noch in der ersten Jahreshälfte abgeschlossen werden. Die rumänische Gesetzgebung erlaubt CBD in Medikamenten.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*