Leipziger Übersetzerpreis für Adameșteanu-Roman

Samstag, 23. März 2019

Bukarest (ADZ) - Eva Ruth Wemme erhält den Preis der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Übersetzung. Dies teilten die Verantwortlichen am Donnerstag mit. Verliehen wird Wemme die Auszeichnung für die Übertragung des Werkes „Verlorener Morgen“ von Gabriela Adameșteanu aus dem Rumänischen. In der Begründung der Jury heißt es, Adameșteanus Roman bringe Wemmes schöpferisches Talent zum Vorschein. Sie habe das Hauptwerk der rumänischen Autorin aus dem Jahre 1983 „mit großem Gespür für den lästerlichen Ton seiner Erzählerin Vica übersetzt“, erläutert das Auswahlgremium die Entscheidung. In dem Roman taucht der Leser in die Gedankenwelt der vereinsamten Schneiderin Vica Delca ein, die sich an einem langen Wintertag in Bukarest auf den Weg zu der Tochter ihrer früheren Arbeitgeberin macht.

Eva Ruth Wemme arbeitet als Übersetzerin aus dem Rumänischen, Autorin und Regisseurin in Berlin. Für den Preis, der mit 15.000 Euro dotiert ist, war auch Georg Aeschts Neuübersetzung von Rebreanus „Wald der Gehenkten“ nominiert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*