PSD-Machtkampf: ALDE meidet Positionierung

Tăriceanu mokiert sich über „Trabbi“-Fahrer Tudose

Donnerstag, 11. Januar 2018

Bukarest (ADZ) - Im Machtkampf zwischen Regierungschef Mihai Tudose (PSD) und seinem vorbestraften Parteichef Liviu Dragnea sind zurzeit beide Seiten bemüht, je mehr innerparteiliche Unterstützer für sich zu gewinnen und die eigene Position möglichst zu festigen.

So traf Premier Tudose am Dienstag mit insgesamt 19 sozialdemokratischen Kreisratschefs zusammen, denen er seine Regierungsumbaupläne unterbreitete. PSD-Chef Liviu Dragnea scheint indes vor allem auf die ALDE als Rettungsanker zu setzen, da Tudose sein Kabinett nicht ohne Zustimmung des Koalitionspartners umbauen kann.

ALDE- und Senatschef Călin Popescu Tăriceanu vermied es am Dienstag vorerst, sich in der Angelegenheit des PSD-Machtkampfes eindeutig zu positionieren. Allerdings mokierte er sich über Tudoses „Trabbi“-Vergleich, nachdem der Premier am Montag den umgehenden Abgang etlicher leistungsschwacher Minister und Staatssekretäre gefordert und seiner Partei erläutert hatte, mit einem „Trabbi“ keine Leistungen erbringen zu können. Es wäre gut, wenn Tudose erst als „Trabbi-Fahrer“ brilliere, bevor er einen Aufstieg in die Formel 1 wage, konterte der ALDE-Chef.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*