Rumänen vertrauen der Europäischen Union

Kaum Vertrauen in landeseigene Institutionen

Mittwoch, 07. März 2018

Bukarest (ADZ) - Die rumänischen Bürgerinnen und Bürger bleiben Europaenthusiasten und gehören zu den zuversichtlichsten hinsichtlich der Zukunft der EU: Laut jüngstem Eurobarometer gaben 66% der in Rumänien Befragten an, optimistisch bezüglich der Zukunft der Gemeinschaft zu sein – weit mehr als im EU-Durchschnitt (57%).

Die Werte, für die die EU nach Meinung ihrer Bürger steht, sind vor allem Menschenrechte (Rumänien – 34%; EU-Durchschnitt – 33%) und Demokratie (EU-Durchschnitt – 33%, Rumänien 32%). Mehr als die Hälfte der hierzulande Befragten vertrauen dem Europäischen Parlament (56%; EU-Durchschnitt – 45%) und der EU-Kommission (50%; EU-Durchschnitt – 42%), dafür jedoch kaum den landeseigenen Institutionen: So etwa beläuft sich die Vertrauensquote der rumänischen Regierung auf gerade einmal 21%. Entsprechend sind die rumänischen Bürgerinnen und Bürger weit weniger zuversichtlich in puncto Zukunft des eigenen Landes – 35% rechnen mit einem wirtschaftlichen Abschwung, im EU-Vergleich sind bloß die Griechen (48%), Kroaten und Briten (39%) pessimistischer. 64% der Rumänen sehen ihr Land zudem auf dem falschen Weg, während der EU-Durchschnitt in diesem Punkt bei 49% liegt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*