Schmutzige Luft: WHO warnt vor Todesfällen

Freitag, 04. Mai 2018

Symbolbild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Rumänien muss sich wegen seiner schlechten Luftqualität derzeit einem EU-Vertragsverletzungsverfahren stellen – am Mittwoch hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nun erneut vor den Gesundheitsgefahren wegen Feinstaub gewarnt. Demnach atmen weltweit neun von zehn Menschen schmutzige Luft, vor allem in Ballungsgebieten mit Industrie und hohem Verkehrsaufkommen. Jährlich würden dies etwa 4,2 Millionen Menschen mit ihrem Leben bezahlen, so die WHO in ihrem veröffentlichten Bericht. In Rumänien leiden insbesondere die Bukarester unter Feinstaub – Gebrauchtwagen treiben die Emissionswerte in die Höhe.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*