„Schulmeisterei des Präsidenten hat mich gekränkt“

Regierungschefin Dăncilă lehnt Rücktritt ab

Donnerstag, 03. Mai 2018

Foto: gov.ro

Bukarest (ADZ) - Regierungschefin Vasilica Viorica Dăncilă hat den von Staatschef Klaus Johannis wegen Inkompetenz und Überschreitung ihrer Amtsbefugnisse geforderten Rücktritt „kategorisch“ abgelehnt.

Sie sehe keinerlei Grund für einen Rücktritt, da sie zum einen auf die Unterstützung der Parlamentsmehrheit bauen und zum anderen binnen ihrer dreimonatigen Amtszeit „gute Ergebnisse“ eingefahren haben, sagte die 54-Jährige einem privaten TV-Sender. Das Staatsoberhaupt habe sie mit seinen abwertenden Einschätzungen „beleidigt und gekränkt“, seine „Schulmeisterei“ habe Freitagvormittag dazu geführt, dass sie den Termin auf Schloss Cotroceni habe platzen lassen. Der Vertrauensverlust, den der Staatschef beklagt hatte, gehe ihr „nicht weiter nahe“, doch sei es „gravierend“, wenn Johannis „mit der Regierung nicht mehr kooperieren kann“, so Dăncilă.

In einem Gespräch mit dem Sender „Romania TV“ hob die Sozialdemokratin sodann Anfang der Woche nochmals hervor, dass der Staatschef über „keine Befugnisse hinsichtlich der Entlassung des Premierministers verfügt“ und ihre Kritiker sie lediglich in ihrer Überzeugung bestärken würden, „den richtigen Weg“ eingeschlagen zu haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Peter, 03.05 2018, 19:10
Welchen Weg hat Sie eingeschlagen? Verstehe ich nicht! Meint sie den Weg des nichts tun, als Vasall weiter zu arbeiten ("arbeiten" nur im übertragenen Sinn) oder anstatt für die Interessen Rumäniens sich einzusetzen, lieber die Justiz im Sinne der vorbestraften Politiker und Lokalbarone zu verändern. Also Frau Dancila, sagen sie was ist ihr wahrer Weg? Denn bis jetzt haben sie sich noch nicht als Staatsfrau präsentiert, da hat die Welt schon andere Kaliber gesehen.
Moni, 03.05 2018, 12:33
An Frau Dancila! Wenn "Kritik" Sie davon über-
zeugt, dass Sie das Richtige tun, ist das evtl.
Narzissmus. Oder entscheiden Sie gar nicht
selbst, was Sie tun, sondern führen nur Be-
fehle Ihres "Herrn" Dragnea aus?
Manfred, 03.05 2018, 07:26
Ihre persönlichen Befindlichkeiten interessieren niemanden!Das Johannis mit seiner Kritik recht hat,beweist sie selbst,da sie auf den Inhalt der Kritik nicht eingeht.Was will man von einer Premierministerin 3. Wahl mehr erwarten...
Das sie Termine platzen läßt,ist im Übrigen auch nichts Neues...

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*