Traian Băsescu muss 600 Lei Bußgeld zahlen

Dienstag, 05. April 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Ex-Präsident Traian Băsescu muss wegen einer Bemerkung über Wanderzigeuner, die er am 3. November 2010 in Ljubljana gemacht hatte, 600 Lei Bußgeld zahlen. So lautet das rechtskräftige Urteil des Obersten Gerichts, das somit vorangegangene Urteile und den Entscheid des Landesrats zur Bekämpfung der Diskriminierung (CNCD) bestätigt hat. Dieser Rat war von der Vereinigung Romani CRISS angerufen worden, weil Băsescu gesagt hatte: „Wenige Wanderzigeuner wollen arbeiten... Viele von ihnen leben traditionell von dem, was sie stehlen“. Diese Äußerung wurde als diskriminierend empfunden. Băsescu hatte später auf die sesshaften Roma hingewiesen, die anders seien.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*