Versteigerung aus holländischer Privatsammlung

Samstag, 26. Januar 2019

Das Bukarester Auktionshaus Artmark hat in einer Pressemitteilung eine wichtige Versteigerung zahlreicher rumänischer Kunstwerke eines holländischen Privatsammlers für den kommenden Donnerstag, den 31. Januar, um 19.30 Uhr, im Cesianu-Racoviță-Palast angekündigt. Versteigert werden Werke von Nicolae Grigorescu, Corneliu Baba, Nicolae Tonitza, Theodor Pallady, Alexandru Ciucurencu, Iosif Iser, Ion Pacea, Constantin Piliuță, Horia Bernea, Octav Băncil, Ștefan Câlția, Sorin Ilfoveanu, Ion Musceleanu, Valeriu Mladin, Arthur Verona, Petre Achițenie, Viorel Mărginean, Ștefan Pelmuș und vielen anderen Künstlern.

Anthony van der Heijden, der in den Niederlanden geborene ehemalige Präsident der Bank ING Rumänien und später von UniCredit Rumänien, sammelte über einen Zeitraum von zehn Jahren eine rumänische Kunstkollektion, die alle Strömungen umfasst. Dank seiner Leidenschaft für die einheimische Kunst hat Van der Heijden nicht nur den größten Teil der Werke seiner Sammlung direkt von den Meistern angekauft, sondern er hat im Rahmen der Kulturförderprojekte beider Banken viele kulturelle Vereine und dazu noch die Restaurierung der Wandmalerei des Horezu-Klosters finanziell unterstützt. Sein Credo ist, die lokale Kultur zu fördern, um als Unternehmen in einem fremden Land Erfolg zu haben. Durch die geplante Auktion kehrt die Sammlung rumänischer Kunst nun wieder ins Land zurück. (cs)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*