ANL-Wohnungen in Temeswar und Umgebung

Samstag, 13. Januar 2018

ao. Temeswar – Neue Jugendwohnungen sollen demnächst in Temeswar, im Stadtviertel an der Lippaer Straße und in den naheliegenden Ortschaften Girok und Chişoda durch das landesweite Programm der Landesagentur für Wohnungsbau (ANL) errichtet werden. Jüngst wurde in der Temeswarer Kommunalratssitzung erneut darüber gesprochen. Die Behörden konnten ein Baugelände von rund 33.600 Quadratmetern in der Ortschaft Chişoda für Wohnungsbau finden. Das Gelände, das sich im Besitz des Temeswarer Bürgermeisteramts befindet, soll der Landesagentur für Wohnungsbau kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Die ANL soll danach hier insgesamt 87 Häuser für junge Leute bauen und sie über Bankkredite zum Verkauf stellen. In der Zwischenzeit stellt die Stadt Temeswar nicht nur das Gelände zur Verfügung, sondern auch die notwendigen Anschlüsse für Strom, Wasser, Kanalisation und Mobiltelefonnetz.  In der Gemeinde Girok will die ANL demnächst auch auf einem 11-Hektar-Gelände des Temescher Kreisrats Wohnblocks und Häuser bauen. Ein Teil der Wohnungen sollen den Armeeangestellten zugeteilt werden. An der Ion-Ionescu-de-la-Brad-Straße, im Lippaer-Stadtteil, soll die ANL einen Wohnblock für junge Ärzte bauen. Die Ausschreibung dafür wurde von den Baufirmen Formin aus Karansebesch und Dacodrin aus Arad gewonnen. Nach dem Start des Bauvorhabens sollen die Arbeiten insgesamt 21 Monate dauern. Der Baustart soll, laut Angaben des Bürgermeisteramts, in diesem Frühling angesetzt sein. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*