Ein Schritt weiter Richtung Skaterpark

Freitag, 18. Mai 2018

Hermannstadt – Nach der Ausarbeitung der notwendigen Dokumentation und des technischen Projektes organisiert das Bürgermeisteramt Hermannstadt/Sibiu nun das Ausschreibungsverfahren für die eigentlichen Arbeiten zur Errichtung des Skaterparks am Obor-Markt. Die Ausschreibung ist bereits im elektronischen Ausschreibungssystem SICAP erschienen, die Eingabefrist endet am 5. Juni. Für die Einrichtung der Freizeitanlage steht ein Hektar in unmittelbarer Nähe des Obor-Marktes zur Verfügung, der zurzeit unbenutzt ist.

„Wir wollen hier eine komplexe Freizeitanlage mit allen notwendigen Ausstattungen einrichten. Folglich werden wir nicht nur einige Rampen einrichten, sondern auch die notwendigen Anbauten und die dazugehörige Infrastruktur, von den Umkleiden und den Grünflächen bis hin zur öffentlichen Beleuchtung, einem Zufahrtsweg und Parkplätzen“, so die Bürgermeisterin Astrid Fodor.

Im Rahmen des Vertrages schreibt die Stadtverwaltung die Einrichtung des eigentlichen Skaterparks aus, mit umzäunten Plattformen, auf denen acht Strukturengruppen aus vorgefertigten Elementen und Skate-Elemente aus Stahlbeton aufgestellt werden, einer entsprechenden öffentlichen Beleuchtung sowie einem 72 Quadratmeter großen Anbau, in dem Umkleiden und Lagerräume eingerichtet werden. Was die Infrastruktur anbetrifft, wird eine asphaltierte Straße mit zwei Fahrbahnen von der Großscheuerner Straße/Calea Șurii Mari her entstehen sowie mit Bäumen bepflanzte Grünflächen, Zäune und Zugangstore.

Die Arbeiten werden auf rund 5 Millionen Lei geschätzt, zur Umsetzung des Projektes verfügt die beauftragte Baufirma, nach Anordnung des Baubeginns, über eine Zeit von drei Monaten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*