Reiseagentur unterstützt Informatikschüler

Temeswarer im Finale des „Zero Robotics“ NASA-Wettbewerbs

Samstag, 13. Januar 2018

Temeswar – Die rumänische Reiseagentur EXIMTUR unterstützt einige Temeswarer Schüler, sich an einem internationalen Wettbewerb in den USA zu beteiligen. Eine Schülergruppe des Temeswarer „Grigore Moisil“-Informatiklyzeums hat es ins Finale eines internationalen Wettbewerbs für Schüler geschafft und beteiligt sich derzeit an der Endphase in Boston.

Der internationale Highschool-Informatikwettbewerb „Zero Robotics“ wird von der NASA, der europäischen Raumfahrtorganisation ESA und vom Institut für Technologie Massachusetts (MIT) ausgeschrieben. Schülergruppen aus der ganzen Welt beteiligen sich daran. Dabei geht es um möglichst effektives und zielorientiertes Programmieren, Teamarbeit und das Finden einer gemeinsamen Strategie. Die Teams müssen für sogenannte SPHERES, kleine, satellitenähnliche Roboter, Programme schreiben und treten dann gegen die vielen anderen Teams an. Herausforderungen sind, unter anderem, eine begrenzte Codegröße und eine festgelegte Spielzeit. Mehrere Phasen in 2D und 3D müssen bewältigt werden, um im Leaderboard aufzusteigen und so weiter am Wettbewerb teilnehmen zu können. Zuerst laufen die Programme nur als Simulationen, doch im Finale werden die Ergebnisse der Besten sogar real auf der ISS getestet.

Für die Schüler des Moisil-Lyzeums ist es das dritte Jahr in Folge, dass sie sich an dem Wettbewerb beteiligen. Das Temeswarer „Cassiopeia“-Team ist aus folgenden Schülern gebildet: Ioana-Andreea Cristescu, Daniel-Florin Marcu, Daniel Pantea, Cătălin-Mihai Tiu, Sergiu-Bogdan Popescu, Sebastian-Valeriu Maleş; Mentor: Emanuel Covaci; Koordinator: Mircea-Adrian Lupşe-Turpan. Das Team konnte sich die Kosten einer Reise in die Vereinigten Staaten nicht leisten und gab Ende des vergangenen Jahres einen Aufruf, um einen potentiellen Sponsor in dieser Hinsicht zu finden. Durch die Unterstützung der rumänischen Reiseagentur konnten die Schüler nun die Reise unternehmen. Die Temeswarer konnten bisher erfolgreich alle Stufen des Wettbewerbs durchlaufen und sind nun im Finale. Rumänien wird im Finale des Informatikwettbewerbs von vier Teams vertreten. Das Thema von „Cassiopeia“ ist, Eis im Weltall zu finden.

EXIMTUR wurde 1993 ins Leben gerufen. Derzeit hat die Reiseagentur 24 Büros in 17 rumänischen Städten. Seit Ende 2017 beschäftigt EXIMTUR rund 170 Mitarbeiter. Im Vorjahr wurde die rumänische Reiseagentur im Uniglobe-Travel-Netzwerk aufgenommen. Mit über 700 Agenturen in 60 Ländern ist Uniglobe der führende Spezialist für Geschäftsreisen weltweit. Durch dieses Netzwerk werden Kunden bei Firmenreisediensten beraten sowie bei der Buchung von Reiseleistungen, der Organisation von Veranstaltungen und bei der Gestaltung von Reiserichtlinien unterstützt (die ADZ berichtete).

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*