Meinung und Bericht

„Das Dorf lebt wieder“

Dienstag, 25. Juli 2017

Nicht Deutsch-Weißkirch/Viscri, sondern Almen/Alma Vii ist laut Caroline Fernolend „das schönste Dorf“, in dem sie bisher tätig war. Das mag überraschen, aber die Direktorin der Stiftung „Mihai Eminescu Trust“ (MET) schätzt dort die Ursprünglichkeit und die „besondere Harmonie zwischen Kirchenburg und Dorf“. Zudem bezeichnet sie Almen als „Visitenkarte“ des MET. Die Öffentlichkeit kann sich in diesem Sommer im Rahmen eines „Brunch“ (9. August)...

...mehr

WORT ZUM SONNTAG: Was suchet ihr?

Sonntag, 23. Juli 2017

Ganz am Anfang seiner Wirksamkeit wendet sich Jesus, laut Johannesevangelium, zwei „Johannesjüngern“, die auf ihn zugingen, zu und fragt sie „Was suchet ihr?“ Mit elementarer Kraft stehen diese Worte zwischen ihm und den beiden: „Was suchet ihr?“Es sind dieses die ersten Worte nach dem Bericht des Johannesevangeliums, die Jesus Menschen gegenüber ausspricht. Am Anfang seiner Geschichte mit Menschen steht: „Was suchet ihr?“„Was suchen wir“, liebe...

...mehr

Erinnerungskultur zwischen Kerker und Gedächtnisschwund

Sonntag, 23. Juli 2017

Viele Jahre hat sich Rumänien mit der Vergangenheitsbewältigung schwer getan. Zu tief saßen die Wunden der kommunistischen Diktatur zwischen 1944 und 1989. Zu viele Akteure blieben mangels personeller Alternativen nach der Wende in Politik, Justiz, Wissenschaft und Medien in Amt und Würden. Die Erinnerungskultur zum Kommunismus ist bis heute noch nicht wirklich entwickelt. Eine nationale Gedenkstätte wie etwa das „Haus des Terrors“ in Budapest...

...mehr

Politisch korrekt

Sonntag, 23. Juli 2017

In meiner Kindheit gab’s noch „Negerküsse” und „Mohrenköpfe” - doch das darf man schon lange nicht mehr sagen. Statt dessen hat sich - politisch korrekt - der Begriff „Schoko-Schaumkuss” eingebürgert. Nicht etwa, dass sich ein Afrikaner oder Afro-Amerikaner beleidigt fühlt – obwohl „Negerkuss” doch ganz sympathisch klingt. Auch „Zigeuner” gehört längst zu den Tabu-Begriffen, was in der Gastronomie allerdings noch nicht umgesetzt wurde....

...mehr

Dem Senator folgte das Feuer

Samstag, 22. Juli 2017

Mihai Goţiu (Jahrgang 1973), Journalist, Schriftsteller, seit 2016 für die USR Vizepräsident des Senats Rumäniens, hat unlängst getan, was jeder engagierte und wirklich am Schicksal dieses Landes interessierte Politiker regelmäßig tun müsste: Er mobilisierte Berater, Experten für Forstwirtschaft und Biodiversität und fuhr unangekündigt in zwei unlängst zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärte Forste, in den Nationalpark Semenik –...

...mehr

Ein kubanisch-amerikanisch-sowjetisch-rumänisch-schweizer Zufall (Internationale Zufälle)

Samstag, 22. Juli 2017

1954 wurde in den USA ein Automodell namens Ford Fairlane Crown Victoria produziert. Dieser Name sollte ein Hinweis auf das Anwesen Fair Lane des Ford-Gründers Henry Ford sein. Im letzten Juli war ich mal wieder in Kuba, wo ich das Vergnügen hatte, mit einem solchen Auto im östlichen Teil der Insel, zwischen Guardalavaca und Banes, gefahren zu werden. Man setzte es dort, auf dieser Insel, die teils immer noch im Zeitloch der Fünfziger  des...

...mehr

Zu viele Bären

Freitag, 21. Juli 2017

Rumänien ist ein an Bären sehr reiches Land. Zwischen 5600 und 6000 Bären sollen dort leben, was rund 40 Prozent der Bären Europas (ohne Russland) ausmacht. Diese Zahlen sind umstritten, inoffiziell sollen es noch mehr (und zwar 7500) sein. Unumstritten ist, dass der Braunbär in manchen Landesteilen nun zum Problem geworden ist.  Kein natürliches Gleichgewicht Kronstadt/Braşov war noch vor rund zehn Jahren international immer wieder in den...

...mehr

Krieg ums Zurück

Donnerstag, 20. Juli 2017

Er gehört zur Gruppe, der als Folge der Mineriaden, der Einfälle der Bergarbeiter und angeblichen Bergarbeiter in die Hauptstadt, Verbrechen gegen die Menschheit vorgeworfen werden (Hauptgestalten: Ion Iliescu und Petre Roman), doch Miron Cozma, dem Ex-Vorsitzenden der Bergarbeitergewerkschaft des Schiltals, kann auch Sturm auf europäische Werte und der Versuch des Zurückdrehens des Rads der Geschichte vorgeworfen werden. Sein Marsch 1990 auf...

...mehr