Kinderspielstadt „Danubius“ eröffnet zum zweiten Mal ihre Tore

Jugendbegegnungszentrum Seligstadt bietet reiches Freizeit- und Bildungsangebot

Montag, 25. Februar 2013

Die malerisch gelegene Kirchenburg von Bekokten zieht immer wieder Besucher an und steht im Mittelpunkt der von der Evangelischen Kirchengemeinde A.B. Fogarasch organisierten Veranstaltungen.

Bis das Pfarrhaus auf der nahe gelegenen Anhöhe erreicht wird, sammelt sich ein Bärenhunger an – der in dem dortigen Speisesaal durch gute Kost gestillt wird.
Foto: der Verfasser

Das Jugendbegegnungszentrum in Seligstadt/Seliştat, eingerichtet in dem ehemaligen Pfarrhaus und der Schule, ist längst als  Treffpunkt für Kinder und Jugendliche aus dem In- und Ausland bekannt geworden. Hier treffen sich auch immer wieder die Instrumentalisten und Mitglieder des Fogarascher Chores, um Musicals oder Oratorien unter der fachkundigen Anleitung von Christiane Neubert einzustudieren. Somit ist die 30 Kilometer von Fogarasch/Făgăraş entfernte Ortschaft immer wieder voller Leben, nachdem hier auf Initiative von Pfarrer Dr. Johannes Klein nach 2001 das Jugendbegegnungszentrum eingerichtet wurde. Neben einer der ältesten Wehrkirchen Siebenbürgens gelegen, wurden im Pfarrhaus 34 Schlafplätze in fünf Räumen mit Duschen, WCs, Aufenthalts- und Andachtsraum eingerichtet. In der ehemaligen Schule wurden weitere 24 Schlafplätze in drei Zimmern geschaffen und bieten den gleichen Komfort. Speiseraum, Zentralheizung, Klubraum, der riesige Garten, der Kultursaal mit Bühne, die wunderschöne Landschaft – all dies eignet sich, um unvergessliche Tage zu verbringen. Heuer gibt es wieder ein besonders reiches Programm  für Kinder und Jugendliche. Hierfür muss man nur die Verbindung mit den Organisatoren aufnehmen, um sich rechtzeitig anzumelden.

Worin besteht die Kinderspielstadt?

Zum zweiten Mal eröffnet die Kinderspielstadt „Danubius“ ihre Tore in der Zeitspanne vom 14. bis zum 21. Juli 2013. Die Kinderspielstadt findet auf dem Gelände des Jugendzentrums von Seligstadt und in dem Nachbardorf Bekokten/Bărcut statt. Diese liegen zwischen Fogarasch und Schäßburg/Sighişoara und bieten unbegrenzte Wandermöglichkeiten. Die Kinderspielstadt wendet sich an deutschsprachige Kinder im Alter von acht bis elf Jahren. Unter guter Betreuung  verbringen 100 Kinder aus Rumänien, Deutschland, Ungarn, Serbien und Kroatien  eine Woche in ihrer eigenen „Stadt“.  Sie lernen verschiedene Berufe kennen und versuchen sich als Bäcker, Polizisten, Tischler, Schmuck-designer, oder Mitarbeiter in einem virtuellen Rathaus. Auf spielerische Weise machen die Kinder Erfahrungen mit politischen und sozialen Prozessen, kommen mit Problemen in Kontakt, für die Erwachsene zuständig sind. Die Stadt hat eine eigene Währung, täglich finden Bürgerversammlungen statt.

Untergebracht werden die Kinder unter sehr guten Voraussetzungen und erfreuen sich einer Ganztagsbetreuung. Sie erhalten drei Mahlzeiten pro Tag, davon mindestens eine warm. Das Essen wird täglich frisch und überwiegend aus natürlichen Produkten zubereitet, wie es der Mitteilung der Organisatoren zu entnehmen ist. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.kinderspielstadt.ro. Der Teilnehmerbeitrag pro Kind aus den westlichen Donauländern (Deutschland, Österreich) beträgt 200 Euro, für die aus den östlichen Donauländern (Kroatien, Serbien, Ungarn, Rumänien) 100 Euro. Die Anreise sollte am 14. Juli bis 17 Uhr erfolgen. Die Abreise ist für den 21. Juli nach dem Frühstück eingeplant. Die Organisatoren stehen für Gruppenreisen als Ansprechpartner zur Verfügung.  Anmeldungen sollen bis zum 30. April 2013 bei Iulia Nedelcu (ne-dy_15ro@yahoo.com oder per Fax 0040 268 213695) eingehen. Die verbindliche Anmeldung erfolgt nach Bestätigung seitens der Organisatoren und Eingang des Teilnehmer-Beitrags. Für die Kinderspielstadt werden auch noch motivierte Mitarbeiter und Betreuer sowie zwei Animateure gesucht. Anmeldungen ebenfalls bei Iulia Nedelcu bis 30. Mai.

Neue Mitarbeiter

Ein Rundbrief des Jugendzentrums Seligstadt informiert, dass Iulia Nedelcu seit Sommer 2012 als Projektmanagerin  in dem Jugendzentrum arbeitet. Anne Wiebelitz ist seit Herbst ifa-Kulturmanagerin im Gebiet der evangelischen Kirchengemeinde A.B. Fogarasch, zu der auch diese Diasporagemeinden gehören. Antonia Schwarzmeier, studierte Innenarchitektin, absolviert dort ein Praktikum und Irmgard Oprea ist die neue Verwalterin in Bekokten. Die schon bekannten Aktionstage wie Apfeltag, Herbsttag, Pferdetag, Naturlehrpfad-Rundgang, Bauernhoftag und Waldtag wurden durch weitere Angebote erweitert. Im Herbst wurden zwei Seminare zum Thema „Umweltverschmutzung und Müll“ durchgeführt und nun soll mit der gesammelten Erfahrung ein Umwelt-Aktionstag angeboten werden. Dieser ist für Kinder von sieben bis 15 Jahren gedacht. Im September 2012 haben Schüler einer Hamburger Berufsschule außerdem eine „Bewegungsbaustelle“ für das Jugendzentrum gebaut, die bei Freizeiten und Seminaren zum Einsatz kommt.

Mehrere Angebote stehen während der Schulprojektwoche „Du sollst mehr wissen, Du sollst besser sein“ vom 1. bis 5. April auf dem Programm:
a) Für selbst organisierte Gruppen, die ihr eigenes Programm in Seligstadt oder Bekokten durchführen möchten, werden Übernachtungsmöglichkeiten und Vollpension  in Seligstadt für 58 Personen, in Bekokten bis zu 45 Personen geboten. (Preis: 25 Ron/Person/Nacht).
b) Für Schulklassen werden verschiedene Tagesprogramme angeboten, wie interaktiver Rundgang auf dem Naturlehrpfad, geführte Wanderungen mit Lagerfeuer, Pferdewagenfahrten, Besuch einer Sennhütte u.a.
c) Speziell für die Projektwoche wird für Gruppen bis zu 25 Personen ein zweitägiges Wildnisprogramm mit Feuer machen, Laubhütte bauen, Spurenlesen u.a. angeboten.

Die Zusammenstellung individueller Angebote ist ebenfalls möglich. Kontaktaufnahme bis spätestens 28. Februar bei Iulia Nedelcu oder Anne Wiebelitz – wiebelitz@ifa.de ist erforderlich.
Die Mitarbeiter sollten Kenntnisse in einem bestimmten künstlerischen, kreativen oder sportlichen Bereich besitzen, um die Kinder hierfür begeistern zu können. Hierfür benötigt es jedoch keine Expertenkenntnisse. Die Betreuer mit Mindestalter 18 Jahre sollten pädagogische Erfahrung mitbringen. Diesbezüglich wird ein Vorbereitungsseminar mit allen Bewerbern stattfinden, bei dem Fragen und Abläufe geklärt werden.
 
Termine 2013 in Seligstadt und Bekokten auf einen Blick
-    Projektwoche 1. - 5. April (Informationen bei Anne Wiebelitz und Iulia Nedelcu).
-    Interethnische Freizeit 6. - 14. April (Informationen: Anne Wiebelitz und Iulia Nedelcu).
-    Fortbildung Wildnispädagogik (ab 18 Jahre) 10. - 12. Mai (Informationen: Anne Wiebelitz).
-    Siebenbürgisches Chortreffen 25. Mai (Informationen: Christiane Neubert, neubert@deltanet.ro)
-    Sprachförderungslager der PH Ludwigsburg (Mehr Informationen demnächst auf der Homepage
      www.seligstadt.ro)
-   Schüleraustausch mit einer Bremer 12. Klasse zum Thema „Wildnis, Wald und Bauen“, 3. - 7. Juni (Informationen:
       Anne Wiebelitz).
-    Internationale Orchesterfreizeit 28. 07. - 04. 08. (Informationen: Christiane Neubert).
-    Kinderspielstadt Danubius 14. - 21. Juli (Informationen und Anmeldungen bei Iulia Nedelcu).
-    Singwoche 24. 08. - 01.09. (Informationen bei Christiane Neubert).

Erwartet werden noch Teilnehmer für das kulturgeschichtliche Projekt „Hingehört – auf Spurensuche im Krautwinkel“.  Personen zwischen 16 und 99 Jahren können sich melden, um das Alltagsleben von Menschen aus Seligstadt und Bekokten zu erforschen und darüber zu berichten (Anmeldungen zu diesem Projekt bis zum 28. Februar bei Anne Wiebelitz). Eingeplant ist das Projekt in der Zeitspanne 27.04. - 04.05. 2013. Zusätzliche Informationen über das vielschichtige Angebot können auch bei der Evangelischen Kirche A.B. Fogarasch über die Rufnummer 0268-211.994 oder E-Mail klein@deltanet.ro erhalten werden.


 

Kommentare zu diesem Artikel

Martin, 25.02 2013, 13:39
Herzlichen Glueckwunsch an diese "AKTIVE" Kirchengemeinde, fuer Alles was sie geleistet hat. Weiterhin Viel Geduld & Viel Erfolg mit Ihrer Herbergen und Tourismus-Konzepten!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*