Tecău und Rojer holen Doppeltitel in Madrid

Montag, 13. Mai 2019

Madrid (ADZ) - Horia Tecău und Jean-Julien Rojer haben beim ATP-Turnier in Madrid das Doppel gewonnen. Das rumänisch-holländische Doppel setzte sich im Finale 6:2, 6:3 gegen Dominic Thiem und Diego Schwartzman durch. Für den Doppelspieler Tecău war es bereits der 36. Sieg auf der ATP-Tour. Seit fünf Jahren spielt er zusammen mit dem Niederländer. 2015 gewann das Duo Wimbledon und 2017 die US-Open.

Im Finale der Damen unterlag Simona Halep 6:4, 6:4 gegen Kiki Bertens, die ebenfalls aus den Niederlanden stammt. Bertens avancierte damit zur ersten Madrid-Siegerin, die keinen einzigen Satz abgab. Simona Halep gelang zwar der bessere Start und ging mit 4:2 in Führung, doch Kiki Bertens konterte in herausragender Manier, holte sich die nächsten vier Spiele und somit auch den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz legte die 27-Jährige zunächst vor und ließ sich auch von einem Rebreak Haleps zum 2:2 nicht aus der Ruhe bringen. Nach knapp eineinhalb Stunden servierte die Holländerin zu ihrem neunten WTA-Titel.
Das Herren-Endspiel gewann Novak Djokovic gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas 6:3, 6:4.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*