Tourismus

Urlaub auf dem „Balkon Europas“

Montag, 16. April 2018

Als Gott die Erde unter den Menschen aufteilte, kamen die Georgier zu spät – sie hatten wieder einmal ein fröhliches Fest mit viel Wein gefeiert. Nun aber mussten sie erkennen, dass alles Land bereits aufgeteilt war. So erklärten sie, dass sie die ganze Nacht das Glas zu Ehren Gottes erhoben hätten. Daraufhin war Gott so gerührt, dass er ihnen das letzte Stück Land gab, das er eigentlich für sich selbst aufgehoben hatte: das Paradies. Die...

...mehr

Touristenmagnet Sixtinische Kapelle

Montag, 02. April 2018

Eine besorgniserregende Nachricht ging in diesen Tagen durch die Medien. Nach dem Besucherstrom wird jeden Abend viel Feuchtigkeit an den Fresken der Sixtinischen Kapelle gemessen. Diese ist sehr schädlich und muss durch eine besondere Prozedur mit einem Spezialpapier aufgesaugt werden. Die Operation wird täglich vorgenommen, nachdem rund 25.000 Besucher die Kapelle durchschritten haben. Die Restauratoren sind bis zum frühen Morgen am Werk, bis...

...mehr

Mit Kipa und Kamera im Herzen Siebenbürgens

Sonntag, 25. März 2018

Im Hof steht ein Quittenbaum, mitten in der Großstadt. Duftend, voll beladen, einige Früchte liegen am Boden. Bunte Blütenkelche züngeln an der Mauer eines alten Hauses empor, dazwischen üppiges Blattwerk. Eine orange Wand, von der der Putz leicht abblättert. Weiß getünchte Simse. Eine alte hölzerne Hintertür mit Davidstern auf dem Fenstergitter, der sich in der Glasscheibe widerspiegelt. Man fühlt sich in eine andere Zeit versetzt, auf eine...

...mehr

Im Himmelbett unter der Hohen Pforte

Sonntag, 18. März 2018

In einer Nische steht eine weiße Wanne auf metallenen Löwenfüßen. Der Wasserhahn hängt am knorrigen Baumstamm. Ein Badezimmer? Mitnichten. An den Wänden sind Reste einer historischen, einst bunten Secco-Malerei zu erkennen. Über die Zeit sind nur die stärksten Farben erhalten geblieben. Die Szene beschreibt die Aufwartung des Szeklerfürsten Mihály Daniel an der Hohen Pforte: Truhen voller Geldsäcke, Pferde, der Abgesandte Siebenbürgens vor dem...

...mehr

Auch im März ist irgendwo Sommer

Sonntag, 11. März 2018

Es muss nicht unbedingt Thailand oder eine Insel in der Karibik sein – auch in Europa kann man im März am Strand sitzen, dem Rauschen der Wellen zuhören und sich auf den kommenden Sommer freuen. Und das für viel weniger Geld, als man denkt. Im süditalienischen Tropea ist die Farbe des Meers im Winter azurblau bis türkis, in Malta graublau. In Tropea findet man unendliche Sandstrände, die viel schöner sind als im Sommer, wenn überall Liegestühle...

...mehr

Ein Reiseportal in deutscher Sprache

Samstag, 03. März 2018

„Wer reisen will, muss zunächst Liebe zu Land und Leuten mitbringen, zumindest keine Voreingenommenheit. Er muss guten Willen haben, das Gute zu finden, anstatt es durch Vergleiche tot zu machen“. Mit diesem Zitat von Theodor Fontane begrüßt ein rumänisch-deutsches Team die Online-Besucher auf ihrem Reiseportal ziel-rumaenien.de. Durch dieses Portal sollen vor allem Vorurteile bezüglich Rumänien abgebaut, Urlaubsziele vorgestellt und Leute aus...

...mehr

Warum Zwetschkenröster ein Kompott ist und weshalb Reis keine Schnitzel-Beilage sein darf

Sonntag, 25. Februar 2018

Seien Sie gewarnt: Sollten Sie auf die kommende Frage eine falsche Antwort geben, könnten Sie aus dem Lokal geworfen werden, wie dies seinerzeit einem Gast des Wiener Beisls „Neugröschl“ widerfahren ist. Der Mann hatte zum Abschluss einen Kaiserschmarrn mit Kompott bestellt, bekam einen Kaiserschmarrn mit einer Portion Zwetschkenröster als Beilage, behauptete irrsinnigerweise, Zwetschkenröster sei kein Kompott und wurde, nachdem er noch einmal...

...mehr

Elixier der Freude, Nektar des Trosts

Sonntag, 18. Februar 2018

Um ihn ranken sich Legenden und Bräuche. Von der Geburt bis zum Tod weicht er nicht von des Menschen Seite. Ihm verdanken wir höchstes Glück, auf Taufen oder Hochzeiten darf er nicht fehlen. Ihm zuliebe schuftete der Mensch in Gärten, töpferte Becher und Krüge, zimmerte Fässer und Pressen, errichtete steinerne Keller. Und nur er versüßt uns den Abschied, tröstet hinweg über den Verlust unserer Lieben, nährt den Traum vom ewigen Leben. Im...

...mehr