Tourismus

Elixier der Freude, Nektar des Trosts

Sonntag, 18. Februar 2018

Um ihn ranken sich Legenden und Bräuche. Von der Geburt bis zum Tod weicht er nicht von des Menschen Seite. Ihm verdanken wir höchstes Glück, auf Taufen oder Hochzeiten darf er nicht fehlen. Ihm zuliebe schuftete der Mensch in Gärten, töpferte Becher und Krüge, zimmerte Fässer und Pressen, errichtete steinerne Keller. Und nur er versüßt uns den Abschied, tröstet hinweg über den Verlust unserer Lieben, nährt den Traum vom ewigen Leben. Im...

...mehr

Rumäniens offizielle Tourismusseite...

Samstag, 10. Februar 2018

Seit 3. Februar, berichten verschiedene Medien, ist das Internetportal www.romania.travel/ des Tourismusministeriums wieder aktiv, nachdem es wegen eines Zahlungsversäumnisses an den Bereitsteller der Domäne eine Weile nicht funktional war. Ein Blick auf die Seite ist trotzdem fast unmöglich: Bei Google ist sie entweder gar nicht eingetragen oder die Platzierung so miserabel, dass eine Suche mit dem Seitennamen als Suchbegriff zu keinem Ergebnis...

...mehr

Facettenreiche Ionische Küste

Freitag, 09. Februar 2018

Türkisblaues Meer, hellblauer Himmel und sattgrüne Pinien. Reihen bunter, verträumter Häuser, ein bisschen Cinqueterre-Flair, aber einige Tausend Kilometer östlicher am Ionischen Meer. Griechische Küste, Sonne satt, Licht, Olivenhaine. Es ist Parga, das rege, schmucke Städtchen, das seine Beine ins Ionische Meer hinein streckt – die Küste ist hier von Buchten, kleinen und großen, gesäumt.Für den Touristen, der das Land abgeklappert hat, ist...

...mehr

Im Bann der Armenier und Juden

Sonntag, 04. Februar 2018

Goldgelbe Herbstblätter verteilen sich über den Rasen. Aus dem satten Grün ragen feuchte Gedenksteine auf: Hier ein rötlicher Block, die Madonna mit dem Kind, umgeben von orientalisch anmutenden Arabesken. Dort ein Granitkreuz mit versteinertem Ammoniten – ist der echt oder Teil des Designs? Kreuze ringsum, direkt in die Friedhofsmauer eingelassen. In der Mitte thront die Armenische Kirche, vom Morgennebel sanft verschleiert, wie eine Insel...

...mehr

Grandiose Aussichten, Sardinen und gelbe Trams

Samstag, 27. Januar 2018

Die Sonne brennt, die Leute liegen auf ihren Handtüchern am Strand, von irgendwo aus der Ferne ertönt Gitarrenmusik, es riecht nach Sonnencreme und nach frisch gebackenem Lebkuchen. Der Atlantische Ozean ist dunkelgrün und komplett wellenlos. Ein paar Kinder spielen im Wasser. Eine riesige weiße Möwe versucht, aus meinem Pappbecher Galao zu trinken. Das ist portugiesischer Milchkaffee. Schließlich gelingt es ihr, den Becher umzukippen. Der Galao...

...mehr

Insel des Glaubens, Quelle der Kultur

Sonntag, 21. Januar 2018

Gespenstisch hallt der Ruf des Käuzchens über die bewaldeten Hügel. Nebelschwaden wabern über das weite Land. Ioan wirft sich seine raue Kutte über und eilt in die steinerne Kirche inmitten der trutzigen Mauer, die seine kleine Welt umfängt. Aus allen Richtungen strömen Mönche herbei: Zeit, sich zum Gebet zu versammeln, denn bald dringen erste Sonnenstrahlen durch das Ostfenster in den Altarraum. Ihre Stimmen erbeben vor der goldenen Ikonenwand,...

...mehr

Die Gemütlichkeit des Anarchismus, die Nachgiebigkeit der Ordnung

Sonntag, 14. Januar 2018

Den ersten Eindruck wird man nicht los; das, was man kurz bei der Ankunft dachte, wird einem auch bei der Abreise durch den Kopf gehen, als der Flughafen-Bus bereits durch stille, an diesem kalten, feuchten Sonntagmorgen noch verschlafene Vorortstraßen fährt: Bescheiden ist diese Stadt, diskret, anständig und nüchtern, aber gleichzeitig weltoffen und tolerant, locker und angenehm, in keiner Weise prahlend, den in Jahrhunderten gemehrten...

...mehr

Verschont von Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg

Freitag, 15. Dezember 2017

Abschließend zum Kronstädter Kirchentag der dem 500. Jahrestag der Reformation gewidmet war, wurde am Sonntag, dem 1. Oktober l. J.  in der Kirche von Bartholomä der Partnerschaftsvertrag zwischen der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien mit der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburgschlesische Oberlausitz von Bischof Reinhart Guib und Direktor Roland Herpich unterschrieben. Die Stadt Görlitz, die zu dieser Kirchengemeinschaft gehört und auch...

...mehr