Wohin zu Silvester in Temeswar?

Tipps für einen guten Rutsch in der Bega-Stadt und im Umfeld

Montag, 10. Dezember 2018

Silvesternacht am Opernplatz: Dieses Jahr sind Auftritte von Subcarpati, Basska, Kamelia, Box Office und Sean Norvis angesagt.
Foto: Zoltán Pázmány

Eleganter Abend? Da sind Sie im Temeswarer Opernhaus genau richtig. Seit Jahren wird hier zu Silvester „Die Fledermaus“ von Johann Strauss aufgeführt.

Neujahrsrutsch im Thermalbad? Einfach Badeanzug an und ins warme Schwimmbecken eintauchen und entspannen.

Die Tanzbeine bis in die Morgenstunden schwingen – dafür sind Partys in fast allen Clubs, Bars und Pubs angesagt.

Jedes Jahr stellt sich dieselbe quälende Frage: Wohin zu Silvester? Man hört sie schon kurz nach den Sommerferien, denn viele planen die Nacht zwischen den Jahren schon Monate voraus. Andere lassen sich vom letzten Augenblick überraschen. Freiluftkonzert in der Großstadt mit Feuerwerk und Sekt, thematische Partys in Clubs und Lokalen, Gourmet-Verwöhnprogramm oder Wellness-Party im Thermalbad? Hier einige Tipps, um den 31. Dezember  in Temeswar/Timișoara und Umgebung großartig zu verbringen. 


Feuerwerkszauber im Stadtzentrum


Silvester in der Temeswarer Innenstadt kennen die meisten von uns. Das beliebteste Silvester-Event in der Bega-Stadt lockt jährlich einige Tausend Menschen in die Stadtmitte. Das Beste daran ist, dass sich alles im Herzen des Christkindlmarkts abspielt. Hier kann man auch etwas zum Naschen oder Knabbern bekommen, dampfenden Glühwein gibt es reichlich und die Menschenmassen, durch die man sich schlängeln muss, machen die Temperaturen der kalten Winternacht ein bisschen erträglicher. Für Stimmung und Wärme sorgt auch die Musik: Subcarpați, Basska, Kamelia, Box Office und Sean Norvis sollen in dieser Silvesternacht auf dem Opernplatz auftreten. Das Programm beginnt um 18 Uhr. Zu Mitternacht gibt es einen Countdown und ein riesiges Feuerwerk. 

Schick in die Oper

Wer Silvester richtig schick angehen will – mit Abendkleidung, Buffetmenü und einer glamourösen Location – der kann das Temeswarer Opernhaus besuchen. Seit 18 Jahren wird dort am 31. Dezember „Die Fledermaus“ von Johann Strauss aufgeführt. Die musikalische Leitung der Operette in drei Akten nach einem Libretto von Karl Haffner und Richard Genée hält auch dieses Jahr Meister Peter Oschanitzky inne. Für Regie, Bühnenbild und Kostüme ist Mario de Carlo zuständig; Konzertmeister sind Ovidiu Rusu und Corina Murgu; für die Choreographie zeichnet Carmen Cojocaru veranwortlich. Es treten folgende Künstler auf: Cristian Rudic (Eisenstein), Mihaela Marcu (Rosalinda), Octavian Vlaicu (Frank), Gabriella Varvari (Orlovski), Cristian Bălășescu (Alfred), Dan Patacă (Dr. Falke), Mircea Dan Petcu (Dr. Blind), Paula Iancic (Adela), Suzana Vrânceanu (Ida), Peter Hercz (Frosch), Gabriel Mulea (Ivan). Ballettsolisten sind: Mirabela Zonai, Alina Mihai, Raisa Kádár, Andreea Farcaș, Irina Iordache, Alexandru Pîntea, Darius Agrima, Teodor Pătrașcu, Sergiu Bîtoanc˛. Es beteiligen sich auch der Chor, das Orchester und das Ballettensemble der Temeswarer Staatsoper. Das Programm beginnt schon am Nachmittag um 18 Uhr. 
Die Preise sind für alle Geldbeutel gedacht. Karten kosten zwischen 60 und 200 Lei, je nach Platzierung. Der Saal ist derzeit fast ausverkauft. Plätze gibt es allein noch für die Ticketkategorie E für 60 Lei in der obersten Etage. Details dazu sind auf der Webseite der Oper auf www.ort.ro zu erhalten. 

Neujahrsrutsch mit Ausblick 

Wie wär´s, das Silvesterfeuerwerk mal von oben zu betrachten? Aufgrund der Lage auf dem Dach eines der Bürogebäude am 700er Marktplatz im City Business Center, unmittelbar in der Nähe der Innenstadt von Temeswar, ist das Sky-Restaurant perfekt gelegen. Mit einem besonderen Ausblick auf die Stadt bietet das Restaurant ein volles Silvesterprogramm mit elegantem Menü und Unterhaltung. Für 390 Lei pro Person kann man aus einer Palette glamourös angerichteter Speisen - Vier-Gänge Menüs mit Vorspeisen, Hauptgerichten und köstlichen Desserts - von allem probieren. Dabei versprechen die Veranstalter hervorragende Stimmung mit DJ-Musik, Tanz und jede Menge Überraschungen. 

Wellness-Abend im Thermalbad

Die Jahreswende entspannt in einer Therme erleben? Das ist wohl schon seit einigen Jahren keine ausgefallene Idee mehr. Man muss sich keine Sorgen um das richtige Silvesterabend-Outfit machen und die perfekte Frisur ist auch kein Thema. Nirgendwo rutscht man entspannter ins neue Jahr als in einem Thermalbad mit SPA-Programm. Einfach den Badeanzug an und ins Thermalwasser eintauchen, sich noch eine Massage gönnen und die köstlichen Speisen vom Buffet genießen. Unter diesen Umständen kann man wie neugeboren und frisch, im wahrsten Sinne des Wortes, ins neue Jahr starten. 

Im warmen Thermalwasser kann man auch an der Ausfahrt von Temeswar nach Lugosch/Lugoj im Spa Ice Resort planschen. Für Thermalbad-Partystimmung sorgt ein DJ. Häppchen, Getränke und Sekt stehen unbegrenzt für 190 Lei pro Person zur Verfügung. Wer von einem Silvesterabend im Schwimmbad nichts hält, bekommt im Spa Ice Resort auch eine Alternative angeboten: Für 330 Lei pro Person wird der Rutsch ins Neue Jahr in elegantem Rahmen im Restaurant mit schickem Menü, Livemusik mit Teo Band, Sekt und Feuerwerk gefeiert. Details zu beiden Angeboten sind auf spaiceresort.ro abrufbar. 

Ein ähnliches Silvesterangebot bekommt man auch im Kurort Busiasch/Buziaș wenige Kilometer von Temeswar entfernt. Der Hotelkomplex Parc bietet ebenfalls ein tief entspanntes Wellness-Silvesterfest an. Für 825 Lei pro Person sind zwei Nächte mit Vollpension, das Festessen in der Silvesternacht und der Zugang zum SPA-Zentrum gesichert. Die musikalische Untermalung bestreitet der Volksmusiker Adrian Stanca und seine Band. Auch ein DJ sorgt für gute Stimmung. Für Mitternacht steht ein Feuerwerk auf dem Programm. Details dazu auf www.buzias.ro

Rauschende Party in Pub oder Club

Für richtige Partylöwen hat Temeswar einige coole Locations zu bieten. Silvester kann man unter anderem in den Clubs und Pubs am Domplatz und dessen Umgebung verbringen. Feiern kann man unter anderem im D´Arc-Club (Domplatz 5) für 250 Lei; Reservierungen sind noch unter Tel. 0722.891.085 möglich. In The Scotland Yard – Gastropub in der Eugen-von-Savoyen-Straße 9 ist für 300 Lei die „Pig Year’s Eve 2019“-Party mit Musik und Überraschungen angesagt. Reservierungen (insgesamt 70 Plätze) sind unter der Handynummer 0727.318.326 möglich. Details dazu auch auf www.facebook.com/scotlandyard.timisoara. In all diesen Locations kann man das Tanzbein bis in die Morgenstunden schwingen, dazu bekommt man ein Häppchenmenü sowie Sekt und Getränke unbegrenzt. Bei Epic Society (Miresei-Straße 1) werden gleich zwei Silvesterpakete angeboten: Für 390 Lei reserviert man sich einen Platz am Tisch; 250 Lei pro Person kostet der normale Eintritt mit Stehplatz im Club. Musik, Essen, Sekt und jede Menge Spaß sind dabei angesagt. 

Für Nachzügler: „Serbisches Silvester“

Und wer nirgends einen Platz für die Nacht zur Jahreswende findet, bekommt in Temeswar sogar noch eine zweite Chance: Am 13. Januar wird in der Bega-Stadt Silvester jedes Jahr auch nach dem alten Kalender gefeiert. Nächstes Jahr fällt es auf einen Sonnabend. Somit wird Silvester nach dem julianischen Kalender, oder wie es vor Ort heißt, „das serbische Silvester“, in gleich mehreren Restaurants - unter anderem im Lloyd-Restaurant am Opernplatz (restaurant-lloyd.ro) oder in der Berăria 700 (Coriolan Brediceanu-Straße 4) am 700er Marktplatz (beraria700.ro) - organisiert.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*