Wirtschaft

Nervosität macht sich auch auf Bukarester Parkett breit, neue Listung angekündigt

Dienstag, 16. Oktober 2018

Der rumänische Markt erlebte in der zweiten Oktoberwoche eine harsche Kurskorrektur von durchschnittlich 1,6 Prozent. Als Grund dafür könnte auch die Nervosität an den internationalen Märkten gelten. Auch die Bukarester Börse reagierte nervös auf die Turbulenzen in der zweiten Wochenhälfte. Sämtliche Indizes verloren auf Wochensicht an Wert. Das Hauptindex BET lag Ende vergangener Woche um 1,87 Prozent unter dem Stand vom Vorfreitag. Der BETPlus...

...mehr

Beschleunigung oder Qualität? Die ewige Frage im Vergaberecht

Freitag, 12. Oktober 2018

2016 wurde das Vergaberecht komplett novelliert. Wesentliche Ziele waren u. a. die Erhöhung der Qualität und die Beschleunigung des Vergabeverfahrens. Diesen Sommer traten Änderungen in Kraft1, die in beide Richtungen abzielen.Änderungen zur Beschleunigung des VergabeprozessesDie jüngsten Änderungen, die die Fristen für die Auftragsvergabe verkürzen sollen, sind u. a.: (i) die Abschaffung der Pflicht der Auftraggeber, die Teilergebnisse nach...

...mehr

INS: Durchschnittseinkommen pro Person 1589 Lei

Dienstag, 09. Oktober 2018

Bukarest (ADZ) - Das monatliche durchschnittliche Einkommen in Rumänien lag im zweiten Quartal 2018 bei 1589 Lei pro Person bzw. 4151 Lei pro Haushalt. Gleichzeitig lagen die monatlichen Ausgaben im Durchschnitt bei 85,7 Prozent des Einkommens oder 1362 Lei pro Person bzw. 3558 Lei pro Haushalt. Dies geht aus einer Ende vergangenen Woche vom Nationalen Statistikamt (INS) vorgestellten Studie hervor.Starke Unterschiede gibt es dabei zwischen...

...mehr

Aktienmarkt nimmt erneut Fahrt auf, Energiewerte erleben ein starkes Comeback

Dienstag, 09. Oktober 2018

Die Bukarester Börse erlebte ihre dritte Woche in Folge mit Kursgewinnen. Anders als in der letzten Septemberwoche, legte der Aktienmarkt nun kräftiger zu. Im Durchschnitt legten die Indizes 1,5 Prozent zu. Mit einem Wochengewinn von 0,47 Prozent konnte auch der zuletzt eher gebeutelte Finanzwerte-Index BET-NG eine Handelswoche im grünen Bereich abschließen. Der Hauptindex BET stieg um 1,7 Prozent auf 8554,15 Punkte, der BETPlus zog mit einem...

...mehr

Umsatzsteuerliche Behandlung von Gutscheinen – ab 2019 eine Herausforderung

Freitag, 05. Oktober 2018

Wertgutscheine sind zwar weit verbreitet, umsatzsteuerlich jedoch nur spärlich geregelt. Die Regelungen beruhen insbesondere auf der EU-Rechtsprechung. Nun beabsichtigt das Finanzministerium, ab dem 1. Januar 2019 die EU-Richtlinie, die die umsatzsteuerliche Behandlung von Gutscheinen festlegt (Richtlinie 2016/1065), durch entsprechende Regelungen im Steuergesetzbuch umzusetzen. Ein Entwurf wurde Ende August veröffentlicht.Zu den Gutscheinen...

...mehr

Offshore-Gesetz wieder in Änderung begriffen

Donnerstag, 04. Oktober 2018

Bukarest (ADZ) - Nachdem eine überarbeitete Variante des Offshore-Gesetzes Ende September im Senat angenommen worden war, steht das Gesetz nun wieder vor Änderungen. Nachdem es am Dienstag bei einer gemeinsamen Sitzung der Ausschüsse für Industrie, Finanzen und Verwaltung der Abgeordnetenkammer zu Spannungen zwischen den PSD-Abgeordneten einerseits und Vertretern von Energieunternehmen, der Opposition aber auch der Regierungspartei ALDE...

...mehr

Bukarester Börse bremst Wachstum ab, bleibt unter internationaler Beobachtung zur Neubewertung

Dienstag, 02. Oktober 2018

Die Bukarester Börse bremste das in der Vorwoche eingesetzte Wachstum stark ab. Noch schlossen die meisten Indizes mit Gewinnen – der Finanzwerte-Index blieb dem Abwärtstrend der vergangenen Wochen treu – doch lagen die Gewinne im Durchschnitt bei 0,45 Prozent. Der BET legte auf Wochensicht 0,36 Prozent zu, der BETPlus zog gleich mit einem Zuwachs von ebenfalls 0,36 Prozent. Der ROTX legte auf Wochensicht 0,4 Prozent zu und der...

...mehr

Änderungen des rumänischen Insolvenzgesetzes im Gespräch

Freitag, 28. September 2018

Am 18. September 2018 hat das rumänische Finanzministerium einen Eilverordnungsentwurf (nachfolgend der „Entwurf”)1 zur Änderung des Insolvenzgesetzes2 zur öffentlichen Debatte gestellt. In der offiziellen Begründung der geplanten Änderungen hat das Finanzministerium den Entwurf deswegen als notwendig bezeichnet, da die Einnahmen des nationalen Budgets stark erhöht werden sollen. Wichtige allgemeine Änderungen, die diesen Zweck verfolgen sollen,...

...mehr