Wirtschaft

Staat verlangt mehr Dividenden von Unternehmen, Börse schwenkt auf Aufwärtstrend ein

Dienstag, 19. September 2017

Bukarests Aktienmarkt startete kraftvoll in die vergangene Handelswoche. Die Indizes legten gleich am ersten Handelstag im Durchschnitt zwei Prozent zu im Vergleich zum schwachen Vorfreitag und machten die Verluste (knapp ein Prozent auf den Vortag) mehr als wett. Am Folgetag zeigte sich der Markt jedoch unentschlossen, nur der Finanzwerte-Index und der ROTX-Index konnten zulegen. Der Mittwoch glich dann eher dem Montag, doch die Tagesgewinne...

...mehr

Inflationsrate im August bei 1,2 Prozent

Donnerstag, 14. September 2017

Bukarest - Im August 2017 sind die Verbraucherpreise gegenüber dem Monat August 2016 um 1,2 Prozent gestiegen. Entsprechend einer Mitteilung des Statistikamts (INS) von Dienstag verteuerten sich Lebensmittel um 1,59 Prozent und andere Waren um 1,56 Prozent; Dienstleistungen wurden um 0,49 Prozent billiger. Die durchschnittliche Inflationsrate zwischen September 2016 und August 2017 gegenüber dem jeweilig entsprechenden Vorjahresmonat (September...

...mehr

Industrieproduktion nach sieben Monaten bei plus 8,7 Prozent

Donnerstag, 14. September 2017

Bukarest (ADZ) - Die Industrieproduktion in Rumänien ist in den ersten sieben Monaten des Jahres um 8,7 Prozent saisonbereinigt (bzw. 8,0 Prozent brutto) gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen. Laut am Dienstag vom Nationalen Statistikamt vorgelegten Daten legte die verarbeitende Industrie 8,8 Prozent zu, die Energieindustrie stieg um 2,7 Prozent und die Förderindustrie um 3,3 Prozent. Gegenüber Juli 2016 legte die...

...mehr

Studie: Löhne in Rumänien deutlich unter Erwartungen der Angestellten

Mittwoch, 13. September 2017

Bukarest - Eine Umfrage der Online-Stellenbörse „eJobs“ zeigt, dass Angestellte in Rumänien der Meinung sind, eine faire Entlohnung liege im Durchschnitt 1000 Lei über dem Gehalt, welches sie bekommen. Die Lohnerwartungen für eine Arbeitsstelle beginnen bei 2844 Lei monatlich, was im Rahmen der guten wirtschaftlichen Entwicklung, des Rückgangs der Arbeitslosigkeit und der Lohnerhöhungen im öffentlichen Sektor – welche auch im privaten Bereich...

...mehr

Börse führt Abwärtstrend der Vorwoche fort, Finanzwerte brillieren dennoch

Dienstag, 12. September 2017

Die erste Septemberwoche an der Bukarester Wertpapierbörse fühlte sich wie ein Déjà-vu an: Der Aktienmarkt schloss genauso wie in der Vorwoche. Auch am Devisenmarkt änderten sich die Vorzeichen nicht. Alle wichtigen Indizes bis auf den Finanzwerte-Index BET-FI schlossen mit Kursverlusten. Dabei vertieften sich die Verluste der Vorwoche noch einmal, der Hauptindex BET fiel wegen eines Minus‘ von 3,17 Prozent unter die 8000-Punkte-Marke – zum...

...mehr

Weniger Investitionen in der Wirtschaft im ersten Halbjahr

Dienstag, 12. September 2017

Bukarest (ADZ) - Die Nettoinvestitionen in der rumänischen Wirtschaft sind im ersten Halbjahr 2017 um 0,2 Prozent auf 29,795 Milliarden Lei im Vergleich zu derselben Zeitspanne 2016 gesunken, teilte das Nationale Institut für Statistik (INS) in Bukarest mit. Rund 44,3 Prozent aller Investitionen flossen in Maschinen, Anlagen und Verkehrsmittel, diese sanken um 0,6 Prozentpunkte gegenüber dem ersten Halbjahr 2016. 46,4 Prozent aller...

...mehr

Wachstum wird von Konsum und Industrie getragen

Mittwoch, 06. September 2017

Bukarest (ADZ) - Das Nationale Statistikamt (INS) hat am Dienstag die vor rund einem Monat in einer ersten Meldung vorgestellten Wachstumsdaten bestätigt. Im ersten Semester 2017 stieg die Wirtschaftsleistung um 5,7 Prozent saisonbereinigt bzw. 5,8 Prozent brutto gegenüber dem ersten Halbjahr 2016. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte im zweiten Quartal des Jahres 5,7 Prozent saisonbereinigt bzw. 5,9 Prozent Brutto gegenüber dem zweiten Quartal...

...mehr

Bankaktien leiden unter politischem Einfluss, Rüstungsaktien auf Höhenflug

Dienstag, 05. September 2017

Die Bukarester Wertpapierbörse erlebte einen harten Dämpfer in den letzten August-Tagen, bei nahezu doppelt so hohem Umsatz wie in der Vorwoche. Fast alle wichtigen Indizes schlossen die vergangene Handelswoche mit satten Kursabschlägen. Der durchschnittliche Tagesumsatz lag bei umgerechnet 11,3 Millionen Euro, fast 93 Prozent mehr als die 5,85 Millionen Euro der Vorwoche. Der Hauptindex BET verlor auf Wochensicht 3 Prozent, dicht gefolgt vom...

...mehr