BNR belässt Geldpolitik unverändert

Isărescu erwartet geringere Preissteigerungen

Freitag, 06. Juli 2018

BNR-Gouverneur Mugur Isărescu Archivbild: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Die Rumänische Nationalbank (BNR) hat am Mittwoch den Leitzins unverändert bei 2,50 Prozent pro Jahr belassen. Einlagefazilität und Spitzenrefinanzierungsfazilität liegen weiterhin bei 1,50 bzw. 3,50 Prozent pro Jahr und die Mindestreserven wurden nicht geändert.

BNR-Gouverneur Mugur Isărescu erklärte in einer Pressekonferenz, dass die jährliche Inflationsrate CORE 2 – bei welcher regulierte sowie volatile Preise herausgerechnet werden und auf welche die Geldpolitik tatsächlich einen Einfluss habe – im Monat Mai mit 2,95 Prozent unter den Niveaus im April (3,09 Prozent) und März (3,05) lag. Bei der jährlichen Entwicklung des Verbraucherpreisindex – dieser lag im Mai bei 5,41 Prozent, nach Werten von 5,22 Prozent im April und 4,95 Prozent im März – erwartet Is˛rescu eine Deckelung im Sommer und einen Rückgang der Jahresinflationsrate gegen Ende des Jahres. Bei der Preisentwicklung von Monat zu Monat könnten in den Sommermonaten sogar negative Werte verzeichnet werden. Die jährliche Rate bleibt aber weiterhin hoch, da vor allem vergangenen Herbst mehrere regulierte Preise erhöht wurden und zusätzlich der Erdölpreis an den internationalen Märkten gestiegen ist. Für Ende des Jahres erwartet die BNR, dass sich die jährliche Inflation wieder am oberen Zielbereich von 2,5 Prozent plus/minus einem Prozentpunkt einpendelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*