Inflation im März steigt auf vier Prozent

Donnerstag, 11. April 2019

Bukarest (ADZ) - Die jährliche Inflationsrate ist im März 2019 auf 4,0 Prozent (nach 3,8 Prozent im Februar) angestiegen. Entsprechend am Mittwoch vorgelegten Daten des Nationalen Statistikamtes (INS) ist dies der höchste Wert seit Oktober 2018, als die Teuerung der Verbraucherpreise gegenüber demselben Monat des Vorjahres bei 4,3 Prozent lag. Dem harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) zufolge, welcher EU-weit einheitlich berechnet wird, lag die jährliche Inflation im März bei 4,2 Prozent. Bereits im Februar lag Rumänien innerhalb der Europäischen Union mit einem Anstieg von 4,0 Prozent an erster Stelle vor Ungarn und Lettland, die Inflationsraten von 3,2 bzw. 2,8 Prozent aufwiesen.

Laut INS lagen Ende März 2019 verglichen zu Dezember 2018 vor allem die Preise für Gemüse (plus 19 Prozent), Früchte (plus 6 Prozent), Zigaretten (plus 4,2 Prozent) sowie Treibstoff (plus 3,8 Prozent) höher. Der durchschnittliche Preis für Eier ist um 5,2 Prozent gesunken.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*