Wachsender Umsatz für Borsec-Hersteller

Donnerstag, 09. November 2017

Bukarest (ADZ) - Der einheimische Getränkeproduzent Romaqua Group hat für die erste Jahreshälfte einen Umsatz von 353 Mio. Lei gemeldet (78,5 Mio. Euro) – ein fünfprozentiges Wachstum gegenüber derselben Zeitspanne 2016. Der Getränkehersteller, der auf dem rumänischen Markt die Mineralwasser-Traditionsmarke Borsec sowie die Biere Albacher und Dorfer und die Säfte Giusto anbietet, meldet seit 2015 wachsende Umsätze; 2016 lag der Gesamtumsatz bei 693 Mio. Lei (154 Mio. Euro). Heuer soll die 700-Millionen-Lei-Marke überschritten werden, das Unternehmen will den Expansionskurs aufrechterhalten. Etwa 2000 Mitarbeiter beschäftigt das 1998 gegründete Unternehmen, Standorte betreibt es in Bukarest, Buşteni, Bad Borseck/Borsec, Stânceni und Mühlbach/Sebeş.

Auf dem rumänischen Markt für Güter des alltäglichen Bedarfs soll die Borsec-Marke die bekannteste sein, in der Kleinstadt im Kreis Harghita wird das hochprämierte Mineralwasser seit 1804 abgefüllt. Die Romaqua Group übernahm die Konzession für die Wasserquellen von Bad Borseck im Jahre 1999, das Unternehmen ist das einzige mit hundert Prozent rumänischem Kapital das sich auf dem Getränkemarkt behaupten konnte. Kleinere Mineralwasserhersteller wie zum Beispiel jene in Lippa/Lipova (Kreis Arad) oder Perenna Premier in Temeswar/Timişoara (Quelle: Calina, Kreis Karasch-Severin/Caraş-Severin) konnten sich nur auf regionaler Ebene einen Namen machen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*