Wizzair streicht mehrere Ziele im Winterflugplan

Flug Bukarest–Klausenburg nur noch bis Ende Oktober

Samstag, 08. September 2018

Im Winterflugplan 2018/2019 wurden u. a. die Flüge von Bukarest nach Lissabon, Kutaissi, Göteborg und Athen sowie von Klausenburg nach Athen gestrichen.
Foto: pixabay.com

Bukarest (ADZ) – Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizzair, die den rumänischen Markt beherrscht, stellt mehrere Flüge von und nach Rumänien ein, aber auch den Inlandsflug Bukarest–Klausenburg/Cluj. Im Winterflugplan 2018/2019 wurden die Flüge von Bukarest nach Lissabon, Kutaissi, Göteborg und Athen sowie von Klausenburg nach Athen gestrichen. Dasselbe gilt für den Flug von Bukarest nach Budapest, der bis zum 26. Oktober angeboten wird, sowie für den Flug von Jassy/Iași nach Malmö, der am 27. Oktober eingestellt wird. Die Route von Bukarest nach Klausenburg wird vorläufig suspendiert, im Sommerflugplan 2019 könnte sie wieder aufgenommen werden. Die Nachfrage für diese Verbindung habe sich nicht planmäßig entwickelt, hieß es in einer Wizzair-Mitteilung, obwohl allein im ersten Halbjahr 2018 242.000 Passagiere von Bukarest nach Klausenburg und zurück geflogen sind. Allerdings ist der Markt umkämpft, Flüge aus der Hauptstadt in die siebenbürgische Metropole bieten auch Tarom und Blue Air an. Frei gewordene Flugkapazitäten sollen auf Routen eingesetzt werden, auf denen die Nachfrage entsprechend hoch sei, hieß es ferner. Kunden, die bereits einen Flug gebucht haben, werden entschädigt.

Wizzair hat 2017 6,8 Millionen Passagiere von und nach Rumänien befördert und ist damit unangreifbarer Marktführer. Die 2004 gegründete ungarische Lowcostlinie beherrscht den gesamten mittel- und südosteuropäischen Markt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*